Bestelle vor dem 13.12. und erhalte Deine Lieferung noch vor Weihnachten.

Die Legende von der Katze und der Ratte

Warum gibt es eigentlich kein Katzen-Tierkreiszeichen? Und was bedeutet das für die Beziehung von Kyo und Yuki, die ständig zoffenden Hauptcharaktere in FRUITS BASKET? Erfahre hier mehr über die Legende, die dahintersteckt. 

Die Tierkreiszeichen des japanischen Horoskops spielen in dem Manga FRUITS BASKET eine zentrale Rolle. Denn der Soma-Clan, in dessen Welt Toru in der Geschichte eintaucht, ist aufgrund eines geheimnisvollen Fluchs eng mit den Tierkreiszeichen verbunden. Neben dem Oberhaupt hat die Familie 13 wichtige Mitglieder. Und jedem Mitglied ist ein Tierkreiszeichen zugeordnet, in das sie sich bei Berührung mit dem anderen Geschlecht verwandeln.  

Aber Moment mal, denkst Du nun vielleicht, im Tierkreiszeichen sind doch nur 12 Tiere vorhanden! Hier hat die Autorin eine alte Legende in ihre Geschichte eingearbeitet: Denn das 13. Tier ist die Katze, also das Tier, in das sich Kyo verwandelt – und dieser Legende nach ist die Katze von den anderen 12 Tieren ausgeschlossen. Kyo darf darum auch nicht an den großen Festmahlen der Familie teilnehmen. Und auch seine schwierige Beziehung zu Yuki, der das Zeichen der Ratte trägt, erklärt sich anhand der alten Geschichte.   

Fruits Basket Pearls

Die Legende von der Katze und der Ratte: 

Die Legende ist überliefert aus dem Alten China und wird auch im Manga FRUITS BASKET erzählt. So oder in ähnlicher Form soll sie sich zugetragen haben: 

Vor langer, langer Zeit lebte eine Gottheit, Kami genannt, an einem geheimnisvollen Ort. Eines schönen Tages erschien Kami den Tieren des Waldes und lud sie zum Besuch am ersten Tag im neuen Jahr ein, um mit ihm zu feiern. Die ersten 12 Tiere sollten als Jahrestiere im Tierkreis verewigt werden und gemeinsam feiern. Das Tier, welches als erstes kam, sollte auch das erste im Tierkreiszeichen werden. 

Alle Tiere waren hellauf begeistert und warteten gespannt auf den Neujahrstag. Nur die Katze vergaß den genauen Tag. Sie bat die Ratte um Hilfe, jedoch sagte die gerissene Ratte zu der Katze, dass Kami sie am zweiten Tag im neuen Jahr eingeladen habe. So kam die Katze einen Tag zu spät zum Treffen und wurde auch nicht in den Tierkreis aufgenommen. 

Die clevere Ratte hingegen war auf dem Rücken des Büffels zum Treffen gereist und schaffte es so, als erste beim Gastgeber aufzutauchen. Sie war also der erste Gast und durfte von nun an auch das erste Tier im Tierkreis sein. 

Die Katze war natürlich wütend, dass sie hereingelegt wurde – und jagte der Ratte von da an ständig hinterher. Seit jenem Tag gibt es demnach die Auseinandersetzungen zwischen der Katze und der Ratte sowie ihren kleineren Verwandten, den Mäusen. 

Diese alte Legende erklärt also, warum im Manga FRUITS BASKET der junge Kyo als Träger des Katzen-Zeichens stets eine Außenseiterrolle in seiner Familie hat. Und entsprechend launisch auf seinen Verwandten Yuki (der das Eto Ratte trägt) reagiert.

Kann man gut verstehen, oder?