Nach oben
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland
Gratis-Versand ab 5,01 €
Vorbestellung möglich
Master Card
VISA
EC-Karte
Sofortüberweisung
PayPal

News und Aktionen

Blogger des Monats Juli 2016

Seit 2013 bloggt Katja Koesterke gemeinsam mit Sandra unter Ka-Sa’s Buchfinder. Nicht nur Katjas eigene Leseleidenschaft profitiert von dem Teamwork, auch die Leser des Blogs freuen sich über vielfältige Besprechungen. Wie es ist, gemeinsam zu bloggen und mit der Bloggergemeinschaft zu arbeiten, erzählt Katja im Interview.

Ka-Sa‘s Buchfinder ist ein Gemeinschaftsprojekt. Warum bloggt ihr nicht allein?

Jeder von uns hat sein Lieblings-Genre und damit wir unseren Lesern eine breitere Auswahl bieten können, haben wir uns zusammengeschlossen. Sandra liebt beispielsweise Thriller und Krimis, ich hingegen lese vorzugsweise Kinder- und Jugendbücher. So können wir recht umfang- und abwechslungsreich bloggen. Dazu kam der zeitliche Aspekt: Sandra arbeitet, ebenso wie ich, in einem Vollzeit-Job.

Wie sieht die Zusammenarbeit aus? Teilt Ihr Euch Aufgaben?

Ja, teilweise machen wir das schon. Ich habe zwar eine klare Vorstellung, wie der Blog ausschauen soll bzw. was ich gerne integrieren würde. Aber Sandra ist dann nach gemeinsamer Absprache die treibende Kraft. Aktionen planen wir weitestgehend zusammen. Ich kümmere mich oftmals um die Organisation und Sandra bereitet die Beiträge vor und bringt alles in die richtige Form. Rezensionen macht aber jeder für sich, dazu tauschen wir uns eher selten aus. Ansonsten haben wir täglich Kontakt – das ist für das harmoniebedürftige Miteinander auch wichtig.

Du hast eine Agentur, die Bücher im Netz sichtbarer macht. Wie kam es zu dieser Entwicklung von der Bloggerin zur eigenen Chefin?

Ich war als Bloggerin unterwegs und habe mich auch an Leserunden beteiligt. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass diese gar nicht so einfach zu organisieren sind und man einiges optimieren kann. Ich habe dann selbst einige Runden eingefädelt. Irgendwann kam ein Verlag auf mich zu und fragte an, ob ich die Organisation für ihn übernehmen kann. So bin ich quasi in die Selbstständigkeit als Netzwerkagentin gerutscht. Ich stehe aktuell mit rund 500 Bloggern in Kontakt und bin fast rund um die Uhr online unterwegs. Als erstes musste ich lernen, mir feste Zeiten zu setzen, sonst bleibt kaum Zeit für Privates. Daher blogge ich aktuell auch nicht mehr so häufig wie früher.

Du hast beruflich auch viel mit Autoren und Verlagen zu tun. Kannst Du Hobby und Beruf trennen?

Das ist manchmal schwierig. Ich bin jemand, der das eine gerne mit dem anderen verknüpft. Ich lerne durch verschiedene Aufträge tolle Bücher kennen – oftmals mit Autorenkontakt – die sich im späteren Verlauf so stark entwickeln, dass man gemeinsame Aktionen plant, die auch mal nichts mit meinem Beruf zu tun haben. Ebenso funktioniert das auch anders herum: Ich habe schon Bücher gelesen, bei denen ich der Meinung war: "Katja, damit MUSST Du arbeiten." Letztlich ist es die Liebe zum Buch, die alles miteinander vereint.

Dank Hobby und Beruf kennst die Bloggerszene vermutlich wie keine zweite. Beobachtest Du generelle Veränderungen?

Ja, Veränderungen sind fast täglich zu beobachten. Der für mich interessanteste Aspekt ist eigentlich, der Grund, warum ein Blogger eben Blogger ist beziehungsweise wird. Viele versprechen sich Rezensionsexemplare und verlieren dann gerne mal den Überblick. Neutrale Artikel mit Reviews zu Lieblingsbüchern lese ich zum Beispiel lieber als Verrisse, die nach Aufmerksamkeit schreien und durch Missgunst entstehen. Und weil die Neugier in der Natur des Menschen liegt, erfahren diese Blogger dadurch meist eine höhere Bestätigung und setzen ihren Fokus einfach falsch. Manche Blogger scheinen einfach nicht zu wissen, was sie mit ihrem Blog erreichen wollen. Wer weiterkommen will, versucht sauber zu arbeiten, achtet auf korrekte Verlinkungen und ähnliches. Es gibt kleine und große Blogperlen, man muss sich nur die Zeit nehmen und genau hinschauen!

Und was zeichnet für Dich einen guten Blogger aus?

Sachliche Artikel schätze ich ebenso wie Spoiler-freie Reviews zu Büchern. Mit der Zeit gehen, nicht im stetigen Bloggertreiben stillstehen. Ich schau gerne zu, wie sich einzelne Blogger entwickeln und sie nach einiger Zeit ihren eigenen Stil entwickeln und sich ihre Sprache entfaltet. Blog-Einträge sollten informativ, aktuell und abwechslungsreich geschrieben sein. Ganz einfach: neugierig machen!

Kannst Du in einem Satz formulieren, warum Du Bloggerin geworden bist?

Lesen ist Leben und ich genieße mein Leben gerne gemeinsam mit Menschen.

Leseanregungen gesucht? Welche Bücher aus unserem Programm Katja anderen Lesern empfehlen würde, siehst Du unten.

Schließen
Logo Harry Potter - 20 Years of magic

Tritt ein in die magische Welt von Harry Potter und lass Dich verzaubern!

Alohomora!