Die ersten Kinderbücher von Nora Imlau

Erfahre alles über die ersten Kinderbücher von Journalistin und Bestseller-Autorin Nora Imlau. Die liebevoll illustrierten Bücher UND WAS FÜHLST DU, KÄNGURU und EIN TOTAL GENIALER MUMMELTAG unterstützen Eltern und stärken Kinder bei dem Erkennen von Gefühlen, Emotionen und Bedürfnissen.

UND WAS FÜHLST DU, KÄNGURU

Das einfühlsame Pappenbuch für Kinder ab 24 Monaten

Hier erfährst du alles über das einfühlsame Pappenbuch UND WAS FÜHLST DU, KÄNGURU? von Nora Imlau und Lisa Rammensee für gefühlsstarke Kinder ab 24 Monaten. Lerne das gefühlsstarke Känguru Quirin, seine vielfältigen Emotionen und den Umgang der Känguru-Eltern mit diesem starken Gefühlschaos kennen, entdecke kostenlose Downloads von Gefühlskarten bis Poster und nimm am Gewinnspiel teil. 

EIN TOTAL GENIALER MUMMELTAG

Das wunderschöne Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren

Hier lernst du Famile Mummel aus dem Bilderbuch EIN TOTAL GENIALER MUMMELTAG von Nora Imlau und Pe Grigo kennen. Lade dir die Bedürfnisbrille oder das zuckersüße Poster herunter und gewinne mit ein bisschen Glück ein tolles Outdoor Paket für einen total genialen Mummeltag.

kaenguru
UND WAS FÜHLST DU, KÄNGURU?

Ein zuckersüßes Mutmachbuch für gefühlsstarke Kinder

Wenn kleine Kängurus große Gefühle haben, stellt das die Großen vor ganz schöne Herausforderungen. Bei Menschenkindern ist das nicht anders. Und so geschieht es, dass es in vielen Familien immer wieder zu Situationen kommt, in denen überschießende Freude blitzschnell in Traurigkeit und Wut umkippt.

So auch bei Quirin, dem kleinen Känguru. Da stehen die Eltern nicht rasch genug morgens auf – und Quirin bricht in Tränen aus. Dort heißt es: Anziehen! Losgehen!  - und wütend springt Quirin davon. Quirin steckt in einer Achterbahnfahrt der großen Gefühle.

Zum Glück weiß Mama Rat: Beutel auf, Quirin rein, Beutel zu, Quirin kommt zur Ruh! Co-Regulation à la Känguru!

Familie Känguru

Nora Imlau über ihr erstes Kinderbuch "Und was fühlst du, Känguru" für Kinder ab 2 Jahren.

Ich bin Quirin das Känguru. Ich fühle viel - und was fühlst du?

Quirin ist Überglücklich

Überglücklich

Quirin ist traurig

Traurig

Känguru Quirin ist müde

Müde

Quirin ist genervt

Genervt

Quirin ist schüchtern

Schüchtern

Quirin ist wütend

Wütend

Quirin ist zufrieden

Zufrieden

Quirin ist unsicher

Unsicher

Quirin ist angeekelt

Angeekelt

Quirin ist Überglücklich

»So viel Freude, so viel Wut,
ich fühle viel - und das ist gut!«

UND WAS FÜHLST DU, KÄNGURU?
kaengurugewinnspiel
Gewinnspiel Känguru Preise
GEWINNSPIEL

Wir verlosen ein Känguru-Paket für Kinder ab 24 Monaten

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Das Känguru-Paket enthält:

  • Das Pappenbuch "Und was fühlst du, Känguru" von Nora Imlau und Lisa Rammensee
  • Die Kletterwippe "Adventure" von small foot®

Im Gesamtwert von 209,99 €.

Fülle bis zum 30. September 2022 das untenstehende Teilnahmeformular aus und sei dabei. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird von uns benachrichtigt.

Viel Glück!

Geschlecht
Geburtstag
Für das Erstellen eines Carlsen-Profils muss man mindestens 16 Jahre alt sein. Alternativ kann die Einwilligung der Erziehungsberechtigten an online-service@carlsen.de geschickt werden.
Adresse

Kinder

Reihenfolge
Kinder (Wert 1)

Wir können unsere Angebote besser auf Dich und Deine Familie abstimmen, wenn Du ein paar Angaben zu Deinen Kindern machst.

Geschlecht

 

Du musst für die Teilnahme mindestens 16 Jahre alt sein. Alternativ kannst Du die Einwilligung Deiner Erziehungsberechtigten an online-service@carlsen.de schicken.

Lisa Rammensee
Die Illustratorin

Lisa Rammensee

Lisa Rammensee, geb. 1990 in Nürnberg, hat Kommunikationsdesign und Illustration studiert und arbeitet in Hamburg an Koch- und Kinderbüchern als freie Illustratorin. Ihre Liebe zur Natur bahnt sich in ihren Bildern immer einen Weg an die Oberfläche und findet dabei Ausdruck in verschiedenen Stilen und Techniken. So sucht sie für jede Idee das richtige Medium, um ganzheitliche Illustrationen zu schaffen. Und wenn sie nicht gerade lebhafte Charaktere am Zeichentisch entwirft, backt sie leidenschaftlich Brot oder sitzt im Saisongarten zwischen Mairübchen und Buschbohnen.

Gefühle benennen

Lade Dir Quirins Gefühlskarten kostenlos herunter

Gefühle erkennen und benennen ist für Kinder gar nicht so einfach und muss erst gelernt werden. Die 24 Gefühlskarten können dabei helfen, die eigenen Emotionen einzuordnen.

 

So viel Freude, so viel Wut

Kostenlose Poster zum Download

Bist du auch ein Fan des putzigen Kängurus? Lade dir vier Poster mit den niedlichen Illustrationen von Lisa Rammensee zum Ausdrucken als Deko für das Kinderzimmer herunter.

Nora Imlau beantwortet die meistgestellten Fragen zum Buch UND WAS FÜHLST DU, KÄNGURU?

Quirin ist ein Känguru, weil Kängurus so gut hüpfen können wie gefühlsstarke Kinder, die von einer großen Emotion in die nächste springen – und weil Kängurumamas so tolle Beutel haben, in die sie ihre überforderten Kleinen stecken können als Regulationshilfe.

Quirin ist aufgeweckt und voller Energie und wird gleichzeitig immer wieder völlig überwältigt von seinen eigenen großen Gefühlen. Ihm passieren Missgeschicke, die ihm furchtbar leidtun, und weil er nicht weiß, wie er damit umgehen soll, zieht er sich zurück, wünscht sich aber eigentlich Nähe. Übergänge bereiten ihm Schwierigkeiten, Geräusche und Gerüche nimmt er sehr feinsinnig wahr, und er ist unglaublich empfindlich, was das Gefühl verschiedener Kleidungsstücke auf seiner Haut angeht. All das ist ganz typisch für gefühlsstarke Kinder. Aber auch seine Begeisterungsfähigkeit, sein Humor und seine Fähigkeit, seine Freunde zum Lachen zu bringen, macht Quirins besonderes Wesen aus. Entscheidend dafür ist, dass er die entsprechende Co-Regulation bekommt: Ruhe, Rückzug, Nähe und Verständnis helfen ihm, aus seiner Verzweiflung herauszufinden und sich ins nächste Abenteuer zu steuern. Gefühlsstarke Kinder und ihre Eltern werden das wiedererkennen, aber natürlich auch Kinder, die selbst nicht gefühlsstark sind, aber trotzdem manchmal – wie alle Kinder - starke Gefühle haben.

In „Und was fühlst du, Känguru?“ erkennen insbesondere gefühlsstarke Kinder sich wieder. „Der ist ja wie ich“, sagen sie beim Vorlesen, glücklich und berührt. Es heißt ja immer: Repräsentation ist wichtig. Ich finde, das gilt auch für Temperamente. Es braucht Kinderbuchhelden für Kinder, die von ihren starken Emotionen manchmal ganz schön gebeutelt sind. Und die gleichzeitig runderheraus sympathisch und liebenswert sind, genau wie die Kinder selbst auch. Viele Eltern haben mir erzählt, dass mein Buch ihnen geholfen hat, mit ihren Kindern ins Gespräch zu kommen über Gefühle und Regulationsstrategien. Manche lesen es ihren Kindern sogar unmittelbar nach einem Wutanfall vor, um gemeinsam wieder runterzufahren. Und manche Eltern sagen auch, dass ihnen einzelne Reime aus dem Buch wie ein inneres Mantra helfen, selbst ruhig zu bleiben, wenn ihr Kind mal wieder einen Gefühlsausbruch. Zum Beispiel der Satz: „Riesenfreude, Riesenwut, ich fühle viel, und das ist GUT!“

Quirin heißt Quirin, weil er vom allerersten Gedanken an dieses kleine Känguru an für mich so hieß. Ich bin selbst in einem reformpädagogischen Internat aufgewachsen, in dem meine Eltern als Lehrkräfte und Mentor*innen gearbeitet haben, und dort gab es einmal einen Schüler, der so hie?. Ich fand den Namen als Kind sehr besonders und wollte ihn immer schon mal irgendwann für eine Geschichte nutzen. Und dann fragte mein kleiner Sohn mich eines Tages, ob eigentlich alle Kinder so viel fühlen wie er, und ich hatte plötzlich diesen Reim im Kopf: „Ich bin Quirin, das Känguru. Ich fühle viel – und was fühlst du?“
Quirin wird übrigens mit Betonung auf der zweiten Silbe ausgesprochen, also Qui-rien.

Der Papa hat ein Tragetuch! Und genau solcher Hilfsmittel können wir Menschen uns auch bedienen: Manche Eltern wickeln ihre Kinder in Decken, andere nehmen sie auf den Schoß und halten sie ganz fest, wieder andere bauen sich einen Kängurubeutel aus einem alten Kissenbezug ist. Entscheidend ist, dass das Kind sich sicher und geborgen fühlt.

mummel
Die Mummels
Ein total genialer Mummeltag

Bedürfnisse erkennen: Das wichtige Thema für Kinder und Eltern im Bilderbuch: Bedürfnisse erkennen

Familie Mummel macht einen Ausflug! Aber es ist gar nicht so einfach, so viele Bedürfnisse unter einen Hut zu bekommen! Und dann geht der schöne Plan auch noch schief … Und nun?

Wer kennt es nicht: Man plant den Tag mit der Familie, bekommt mit Müh und Not alle Bedürfnisse unter einen Hut, alle freuen sich, dann passieren unerwartete Dinge und Zack: Die Enttäuschung ist groß.

Von unterschiedlichen Bedürfnissen und dem konstruktiven Umgang mit Enttäuschungen erzählt das Bilderbuch "Ein total genialer Mummeltag" für Kinder ab 3 Jahren von Nora Imlau.

Mummel

Nur, weil wir gerade nicht haben können, was wir wollen, können wir trotzdem alle bekommen, was wir brauchen.

EIN TOTAL GENIALER MUMMELTAG
mummelgewinnspiel
Gewinnspiel Mummel Preise
Gewinnspiel

Gewinne ein Mummel-Paket für Kinder ab 3 Jahren

Wir verlosen ein Outdoor-Paket für einen total genialen Mummeltag!

Das Paket enthält:

  • Das Bilderbuch "Ein total genialer Mummeltag" von Nora Imlau und Pe Grigo
  • Den Wackelturm XXL "Active" von small foot®
  • Das Wikingerspiel Kubb "Active" von small foot®
  • Das Krocket Spiel "Active" von small foot®

Im Gesamtwert von 159,97 €.

Fülle bis zum 30. September 2022 das untenstehende Teilnahmeformular aus und sei dabei. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird von uns benachrichtigt.

Geschlecht
Adresse

Kinder

Reihenfolge
Kinder (Wert 1)

Wir können unsere Angebote besser auf Dich und Deine Familie abstimmen, wenn Du ein paar Angaben zu Deinen Kindern machst.

Geschlecht
Geburtstag
Für das Erstellen eines Carlsen-Profils muss man mindestens 16 Jahre alt sein. Alternativ kann die Einwilligung der Erziehungsberechtigten an online-service@carlsen.de geschickt werden.

Du musst für die Teilnahme mindestens 16 Jahre alt sein. Alternativ kannst Du die Einwilligung Deiner Erziehungsberechtigten an online-service@carlsen.de schicken.

Das sind die Mummels

Mummel

Das kuschelweiche Mummel

Mummeltag

Das grün gescheckte Mummel

Mummel

Das coole Mummel

Mummel

Das gelb getupfte Mummel

Mummel

Das rosalila Mummel

Mummel

Das orange Mummel

Mummel

Das Minimummel

Nora Imlau beantwortet die meistgestellten Fragen zum Buch EIN TOTAL GENIALER MUMMELTAG

Ein Mummel ist ein wuscheliges Wesen, das viel Ähnlichkeit mit Menschen hat, aber etwas monstermäßiger aussieht als sie. Mummels gibt es in allen Größen und Farben. Sie leben in Familienverbänden zusammen und essen kein Fleisch, dafür sehr gerne Pfannkuchen, Zwiebeln und Rahmspinat.

 

Ich wollte eine fröhliche Familiengeschichte über den Umgang mit unterschiedlichen Bedürfnissen schreiben, und in meinem Buch sollten sich Kinder und Eltern wiederfinden, ganz gleich, wie sie selbst leben. In Geschichten über Menschen ist das ja manchmal schwierig: Da gibt es dann vielleicht eine Mama und einen Papa und einen Jungen und seine Schwester, und alle haben helle Haut und blonde Haare. Und wenn ich dann zum Beispiel dunkle Haut habe und schwarze Haare und mit meiner Mama und meinen beiden Halbgeschwistern zusammenlebe, finde ich mich in dieser Familie überhaupt nicht wieder. Bei den Mummels hingegen wissen wir nicht: Sind es Jungen, sind es Mädchen, haben sie ein ganz anderes Geschlecht oder gar keins? Auch das kuschelweiche Mummel kann als Mama, als Papa, aber auch als jemand ganz anderes gelesen werden. Entscheidend ist: Es ist liebevoll, und es ist immer für die kleinen Mummel da. Und genau das macht ja Familie aus: Dass man sich liebhat und füreinander Sorge trägt, auch wenn man vielleicht ganz verschieden aussieht.  

Beim Schreiben hatte ich meine bunte Mummelbande bereits vor Augen, doch richtig zum Leben erwacht sind die dann für mich, als ich die ersten Skizzen von Pe Grigo gesehen habe. Sie hat meinen Mummels, die natürlich auch stark von meinen eigenen Kindern inspiriert sind, noch Eigenschaften von ihren Mummelkindern verpasst, sodass die ganz einzigartigen Charaktere entstanden, die jetzt im Bilderbuch zu sehen sind. Wichtig war Pe und mir dabei, dass jedes Mummel unverwechselbar es selbst ist – denn genau so ist das bei uns Menschen ja auch.

Ja, aber ich verrate nicht, welches es ist. Weil auch Gefühlsstärke ja verschiedene Facetten hat und unterschiedliche gefühlsstarke Kinder sich entsprechend auch in unterschiedlichen Mummels wiederfinden können. Das rosalila Mummel ist es jedenfalls nicht.

Mein Lieblingsmummel ist das coole Mummel, weil es so ein typischer Teenager ist, der eigentlich zu cool ist für alles und trotzdem dabei sein will – und weil es mit seinem Smartphone nachher die entscheidende Wende bringt. Ich mag aber auch das kuschelweiche Mummel so gerne, das so sanft und liebevoll ist – auch sich selbst gegenüber. Und das rosalila Mummel ist so fürsorglich. Und das grün gescheckte Mummel ist so charakterstark. Und das Minimummel ist so süß! Ach, ich glaube, ich habe doch mehrere Liebelingsmummel

Pe Grigo
Die Illustratorin

Pe Grigo

Pe Grigo, geboren im Winter 1972, zeichnet seit ihrem zweiten Lebensjahr. Nach Ausbildung und Studium hat sie die Zeichnerei zum Beruf gemacht und illustriert nun seit vielen Jahren mit Herz und Seele Texte für Groß und Klein. Sie lebt mit ihren schnell wachsenden Kindern (zwei an der Zahl) und Katzendame Proxi (die ihr folgt, wie es eigentlich nur Hunde tun) in einem alten gelben Haus mit Apfelbaumgarten und Atelier unterm Dach in Bielefeld.

Was brauche ich, was brauchst du?

Lade dir die Bedürfnisbrille herunter

Auf Leseliebe.de findest du die kostenlose Vorlage und die Anleitung zum Ausdrucken für die Bedürfnisbrille. Einfach herunterladen, ausschneiden und durchschauen. Finde heraus, was du brauchst.

Download

Das Poster zum Ausdrucken

Kannst du nicht genug von den niedlichen Mummeln bekommen? Lade dir kostenlos das Poster zum Ausdrucken herunter.

Nora Imlau

Wer ist Nora Imlau?

Nora Imlau, geboren 1983, ist Journalistin und Fachautorin für Familienthemen. Sie schreibt sie unter anderem für die Zeitschrift ELTERN und hat bereits viele erfolgreiche Sachbücher für Eltern veröffentlicht, darunter mehrere SPIEGEL-Bestseller. Sie führte den Begriff der gefühlsstarken Kinder im deutschen Sprachraum ein und macht sich in Vorträgen und Workshops für ein bindungs- und beziehungsreiches Familienleben mit Kindern aller Temperamente stark. Auch im Internet hat Nora Imlau eine große Fangemeinde: über 60 000 Menschen folgen ihr auf Instagram, Facebook und Twitter und schätzen ihren konsequent bindungsorientierten Blick auf Kinder und Eltern. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt Nora Imlau in Süddeutschland.

Das Interview mit Nora Imlau.

Ich bin die Erfinderin von Quirin, dem kleinen Känguru und der kunterbunten Mummelfamilie. Ich bin Journalistin und Autorin für Familienthemen und habe schon ganz viele Bücher für Erwachsene geschrieben. Meine vier Kinder sagten dann, ich solle doch nicht immer nur für Große schreiben, sondern auch für Kleine. Und da hatten sie natürlich recht. Deshalb habe ich jetzt meine ersten beiden Kinderbücher geschrieben, und das hat mir riesigen Spaß gemacht.
 

Ich wollte schon als kleines Mädchen „Buchschreiberin“ werden. Also habe ich erstmal selbst ganz viel gelesen und geschrieben: Zeitungen, Gedichte, Kurzgeschichten, alles durcheinander. Dann habe ich in Marburg und Vancouver Medienwissenschaft, Anglistik und Deutsche Sprache und Literatur studiert. Am meisten Spaß hat mir dabei immer das kreative Schreiben gemacht. Nach meinem Studium habe ich mich dann als Journalistin selbstständig gemacht und erstmal total viele Artikel zu Familienthemen für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften geschrieben. Und daraus sind dann die Ideen für mein erstes Buch entstanden, das 2011 erschien. Seitdem habe ich immer neue Buchideen entwickelt und immer mehr geschrieben, unter anderem die Bücher "So viel Freude, so viel Wut", "Mein Familienkompass", "Mein kompetentes Baby" für Eltern – und das kleine Mädchen, das ich mal war, wäre sicher total froh, dass jetzt endlich auch Bücher für Kinder dabei sind!

Wenn ich gerade nicht schreibe, bin ich meist mit meiner Familie zusammen. Wir wohnen total schön am Fuße des Schwarzwalds, da können wir zusammen tolle Ausflüge machen in die Natur und die umliegenden Orte oder auch mal über den Rhein rüber nach Frankreich. Wenn wir zu Hause sind, finden meine Kinder mich meistens in der Küche, wo ich irgendwas Leckeres für uns koche oder backe – zum Beispiel Pfannkuchen mit Puderzucker und Marmelade.

Meine Ideen kamen schon immer eher zu mir. Ich bin ein wissbegieriger Mensch und habe immer ganz viele Fragen im Kopf, denen ich unbedingt nachgehen will. Besonders interessieren mich zwischenmenschliche Beziehungen: Wie geht das, dass lauter verschiedene Leute mit lauter verschiedenen Bedürfnissen miteinander klarkommen? Das war zum Beispiel die Frage, die zu meinem Buch „Mein Familienkompass“ geführt hat. Und die Frage, wieso eins meiner Kinder so unglaublich viel krasser fühlt als seine Geschwister, war der Ausgangspunkt für meine Bestseller über gefühlsstarke Kinder. Und weil ich schon lange nicht nur über Kinder, sondern auch für Kinder schreiben wollte, habe ich mir jetzt endlich mal einen Kinderbuchverlag gesucht, um endlich die Geschichten erzählen zu können, die in meinem Kopf schon lange da waren: Von Quirin, dem kleinen Känguru, das so sprunghaft und sensibel ist wie mein eigener kleiner Sohn und dem ich gern so eine liebevolle und kluge Mama sein möchte wie Mama Känguru. Und von den Mummels, die so chaotisch und lustig sind wie unsere eigene Familie hier, und die genau wie wir damit umgehen müssen, dass Pläne öfter mal platzen.

 

Ein gefühlsstarkes Kind ist ein ganz normales Kind, das einfach mit einem besonders sensiblen, verletzlichen und gleichzeitig stürmischen Grundtemperament auf die Welt gekommen ist. Gefühlsstarke Kinder fühlen sich oft irgendwie verkehrt, weil sie so wild und gleichzeitig so verletzlich sind, und auch ihre Eltern haben manchmal das Gefühl, irgendwas mit der Erziehung vermasselt zu haben, weil ihr Kind so anders ist. Dabei ist es total normal, verschieden zu sein, und gefühlsstarke Kinder sind genauso richtig wie alle anderen Kinder auch.

Oh ja, auf jeden Fall! Die Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag, aber auch mit den beiden tollen Illustratorinnen Pre Grigo und Lisa Rammensee haben mir so viel Freude bereitet, dass wir gleich weitergemacht haben mit dem Bücherplanen, als die ersten beiden fertig waren. Ich weiß gar nicht, wie viel ich darüber jetzt schon verraten darf, aber es wird auf jeden Fall weitergehen mit den bestärkenden, liebevollen Büchern für die ganze Familie – und auch mit Quirin Känguru wird es ein Wiedersehen geben …

Kennst du schon ...

Das kleine WIR

Das kleine WIR begegnet dir in unterschiedlichen Bereichen des Lebens, ob zu Hause, in der Schule oder im Kindergarten... 

Lerne jetzt das kleine WIR kennen!

NEIN! DOCH!

Neues vom NEINhorn

Schau Dich im Herzwald um, löse das herzallerliebste Memory, bastel Dir Dein eigenes, schnickeldischnuckeliges NEINhorn und entdecke seine Welt.