0/0
8,00
inkl.
MwSt.

Bis einer stirbt – Drogenszene Internet. Die Geschichte von Leyla und Josh

Ein aufwühlender Bericht über "Die Kinder vom Bahnhof Zoo" im digitalen Zeitalter. 

Nach ersten Drogenerfahrungen rutscht Josh in die Drogenszene im Internet ab. Er vernetzt sich mit anderen Konsumenten, bestellt immer krassere Substanzen, erhöht die Dosis - und stürzt immer mehr ab. Online lernt er auch die heroinabhängige Leyla kennen. Sie tauschen sich über ihr Leben mit dem Rausch aus. Anders als Josh bewältigt sie ihren Alltag und schafft ihr Abi.  Und während beide glauben, die Drogen im Griff zu haben, verlieren sie immer mehr:  ihre Freiheit,  ihre Gesundheit, Freunde und Familie - und Josh auch sein Leben. 

Schonungslos und hochaktuell: Die Investigativ-Journalistin Isabell Beer erzählt die Geschichte zweier Jugendlicher, die beim Experimentieren mit Drogen die Kontrolle verlieren.  Ein Buch, das wehtut, weil es hinschaut. Eine Geschichte, die nicht mystifiziert und verklärt, sondern mit Hilfsangeboten und Offenheit einen Ausstieg aufzeigt.


Erscheinungstermin
Seitenzahl
288
Größe
120 mm x 187 mm
ISBN
978-3-551-32117-6
Lesealter
ab 14 Jahren
Preis
8,00 €
(D)
|
8,30 €
(A)
|
11,90 CHF
(CH)

8,00
inkl.
MwSt.
lieferbar

"Gerade wegen der Authentizität der Geschichte interessant und empfehlenswert."

Berliner Morgenpost
22.11.2021

"[...] eine unbedingte Leseempfehlung. So geht gute Aufklärung."

Freistunde, Straubinger Tagblatt
30.12.2021

"Das Buch sollte zur Pflichtlektüre in der Schule werden, absolute Empfehlung!"

LizzyNet.de
13.07.2023

Carlsen in der Schule

Lesestunden und Unterricht gestalten: Entdecken Sie passende Schullektüre, kostenlose Unterrichtsmaterialien und Bilderbuchkinos zum Download sowie regelmäßig neue Aktionen und Angebote.

Autoren*innenbild

Weiteres Pressematerial

Ansprechpartner*innen, weitere Downloads und Informationen finden Sie hier.