Unheimlich gut: THE PROMISED NEVERLAND

Der Manga THE PROMISED NEVERLAND begeistert mit einer hoch spannenden und emotionalen Mystery-Story. Erfahre hier, worum es in der Manga-Reihe geht und was sie so besonders macht.

The Promised Neverland 20
Über den Manga

Wenn hinter dem Tor das Grauen lauert...

Mit einer unvergleichlichen Mischung aus Mystery, Abenteuer und Horror hat die Manga-Reihe THE PROMISED NEVERLAND weltweit die Manga-Fans erobert. Kaiu Shirai (Story) und Posuka Demizu (Artwork) erzählen in 20 Bänden eine Geschichte, die uns von der ersten Seite an gepackt hat und deren Spannung bis zum letzten Band nie abreißt. 

Jetzt in 20 Bänden abgeschlossen

Der erste Band von THE PROMISED NEVERLAND erschien 2018 bei uns auf Deutsch. Im Dezember 2021 wurde die Reihe mit Band 20 nun beendet. Endlich erfährst Du, wie das Abenteuer von Emma und ihren Freunden endet!

Hol Dir jetzt den letzten Band:

    Ray The Promised Neverland

    "Was wir nicht wissen, können wir lernen. Das ist unsere stärkste Waffe."

    Ray in THE PROMISED NEVERLAND, Band 5
    inhalt
    Der Inhalt

    Darum geht's in THE PROMISED NEVERLAND:

    Emma wächst im Jahr 2045 als Waisenkind im Grace Field House auf und führt dort gemeinsam mit den anderen Waisenkindern ein glückliches und erfülltes Leben. Alle sind miteinander befreundet und der Alltag sorgt jeden Tag aufs Neue für wunderbare Erinnerungen. Die Regeln und der Unterricht im Haus sind zwar streng, doch ihre Ziehmutter kümmert sich sehr liebevoll um jeden einzelnen. Während die Kinder im Grunde alles tun dürfen, was sie wollen, gibt es nur eine wichtige Regel: Das Gelände des Waisenhauses darf nicht verlassen werden.

    Als eines Tages die kleine Conny adoptiert wird, vergisst sie ihren Stoffhasen in ihrem Zimmer. Emma und ihr bester Freund Norman schleichen sich zum Tor, das nach draußen führt, und wollen Conny ihren geliebten Hasen mit auf die Reise geben. Doch was die Freunde dort erfahren, ist der blanke Horror...

    stark

    Vier Gründe, warum dieser Manga so stark ist:

    1. Die Story

    Kinderlachen, Umarmungen, Spiele von früh bis spät – ach, was ist Grace Field House doch für ein toller Ort! Die Leser*innen werden am Anfang der Geschichte geschickt getäuscht und wiegen sich in einer scheinbar heilen Welt in Sicherheit. Sobald aber die Kinder erkennen, dass ihr bisheriges Leben ein Trugbild ist, steigt die Spannung ins Unermessliche. Durch die nachvollziehbaren Gefühle und Handlungen können wir uns mit den Charakteren identifizieren, stets wird man mitgenommen in ihre Überlegungen und aktuellen Herausforderungen. Und dank der vielen überraschenden Wendungen herrscht stets ein angenehmes Tempo im Fortgang der Story.

    2. Das Artwork

    Mangaka Posuka Demizu hat einen ganz eigenen Zeichenstil, den man so in den japanischen Mainstream-Manga noch nicht gesehen hat. Ihre Zeichnungen heben sich durch eine starke Mimik bei den Charakteren und den Detailreichtum von der Konkurrenz ab. Obwohl Demizu-sensei eigentlich nicht aus dem Horror-Genre kommt, beherrscht sie es perfekt, uns mit grotesken und grauenhaften Bildern zu gruseln. Viele Zeichnungen könnten direkt einem surrealen Albtraum entnommen sein! Dabei spielt sie oft mit Gegensätzen: niedlich trifft auf grässlich, unschuldig auf böse, Szenen der Geborgenheit auf Darstellungen voller Grauen und Angst. 

    3. Die Charaktere

    Mit den Kindern aus Grace Field ist den Autoren ein wunderbares Ensemble gelungen. Allen voran Emma, ein Charakter, der in einigen Aspekten untypisch für die Hauptrolle eines Shonen-Mangas ist: Sie ist eine starke Protagonistin, besitzt aber keine Superkräfte. Ihr Ziel ist es auch nicht, die Beste und Größte von allen zu werden. Stattdessen kämpft sie wie eine Löwin für andere, für ihre Freunde, die für sie ihre Familie sind. Nur in einer Sache handelt Emma egoistisch, und zwar darin, dass sie ihren eigenen Weg der Rettung durchsetzen will. Besonders ihre Freunde Ray und Norman unterstützen sie dabei. Doch sie und auch die anderen Menschen haben mit ihren Problemen zu kämpfen und sind mit Emma nicht immer einer Meinung. Das macht die Charaktere insgesamt sehr authentisch und interessant

    4. Das Setting

    Emma und ihre Freunde leben in einer Welt der Zukunft, über die sie ebenso wenig wissen wie wir, die Leser*innen. Wie durch ein Guckloch entdecken wir nach und nach, was sich hinter den Mauern des gemütlichen und sonnigen Grace Field-Hauses verbirgt. Diese Außenwelt haben die Autoren mit viel Einfallsreichtum und viel Fantasie gestaltet, alles darin ist so erschreckend anders als das, was die Kinder bislang kennengelernt haben – und wir als Leser*innen begleiten sie atemlos auf ihrer Suche nach Sicherheit. 

    The Promised Neverland 5
    The Promised Neverland
    charaktere

    Das sind die Freunde aus Grace Field House:

    Emma The Promised Neverland

    Extrem sportlich und schnell im Denken. Kann gut andere Menschen motivieren und begeistern. Vor allem bei den kleinen Kindern beliebt.

    Ray The Promised Neverland

    Klug und nachdenklich. Vergräbt sich am liebsten hinter Büchern und saugt Wissen in sich auf.

    Norman The Promised Neverland

    Ausgezeichneter Analytiker mit kühlem Verstand. Das Genie von Grace Field House.

    Gilda aus The Promised Neverland

    Scharfsinniges Mädchen, das stets wohlüberlegt handelt und absolut verlässlich ist.

    Don aus The Promised Neverland

    Fröhlicher, übermütiger Junge, der nicht gut verlieren kann. Beweist auf der Flucht große Ausdauer.

    Phil aus The Promised Neverland

    Ein fröhlicher kleiner Junge, der Emma über alles liebt und der Sonnenschein der Gruppe ist.

    Carol aus The Promised Neverland

    Ist noch ein Baby und somit das jüngste Kind der Gruppe. Braucht besonderen Schutz von den Älteren.

    The Promised Neverland Manga
    Das Wichtigste in Kürze

    THE PROMISED NEVERLAND ist...

    • empfohlen ab 15 Jahren,
    • mit 20 Bänden abgeschlossen,
    • auch als E-Manga erhältlich,
    • ideal für Fans von DIE WALKINDER, ATTACK ON TITAN, HUNTER X HUNTER.
    • als Anime bei Netflix, Wakanim und Animax Plus zu sehen,
    • als Anime-DVD/Blu-ray von Peppermint Anime erschienen.
    fakten

    Wusstest Du, dass ...

    ... Zeichnerin Posuka Demizu Horrorgeschichten gar nicht mag?

    Im Interview mit dem amerikanischen Verlag VIZ Media hat die Japanerin zugegeben, dass ihr das Genre Horror eigentlich viel zu gruselig ist. "Ich mag Horror grundsätzlich nicht. Ich schaue nie Horrorfilme", so Posuka Demizu. Doch sie habe mal gehört, dass ängstliche Menschen sehr viel leichter grauenvolle Bilder in ihrem Kopf erzeugen könnten. "Es ist für mich nicht schwierig, etwas Beängstigendes zu zeichnen."

    ... sich Posuka Demizu Inspiration aus Computerspielen holt?

    In dem gleichen Interview hat die Mangaka erzählt, dass sie ein großer Gaming-Fan ist. Sie hole sich viel Inspiration aus Computerspielen. "Die 'Final Fantasy'-Serie (besonders FF9) und 'Oreca Battle' haben mich stark beeinflusst."

    ... die beiden Welten in THE PROMISED NEVERLAND westliche und ostasiatische Einflüsse haben?

    Für den Aufbau der verschiedenen Settings lässt sich Posuka Demizu von vielen Dingen inspirieren, auch die verschiedenen Kulturen unserer Erde spielen eine Rolle. So sei Emmas Welt in Grace Field House stark von der westlichen Kultur beeinflusst. Um die Außenwelt davon abzuheben, habe sie dafür Elemente aus ostasiatischen Kulturen eingebaut in ihre Zeichnungen, vor allem bei der Architektur. Viel Inspiration dafür habe sie sich unter anderen auch auf ihren Reisen durch Thailand oder Korea geholt.

    ... THE PROMISED NEVERLAND zunächst als One-Shot geplant wurde?

    Zusammengebracht wurden Posuka Demizu und Kaiu Shirai vom berühmten "Shonen Jump"-Magazin. Sie bekamen den Auftrag, den Manga zunächst als "One-Shot" zu veröffentlichen, Das bedeutet, dass zunächst ein Kapitel in dem Manga-Magazin erscheint. Je nachdem, wie dieses ankommt, entscheidet die Redaktion dann, ob der Manga weitergeführt wird. Dieses Vorgehen ist üblich bei neuen Serien. Im Fall von THE PROMISED NEVERLAND fiel die Entscheidung sicherlich leicht. Tatsächlich haben sich Posuka Demizu und Kaiu Shirai erst nach dem Erscheinen dieses One-Shots persönlich getroffen. 

    artbook

    Das Artbook zu THE PROMISED NEVERLAND

    Falls Du nicht genug bekommst von Emmas Welt, dann kannst Du Dich auf unser neues Artbook freuen: THE PROMISED NEVERLAND – Art Book World" erscheint 2022 bei uns und enthält mehr als 500 wunderschöne Illustrationen, bisher unveröffentlichte Informationen und spannende Interviews.

    Toru aus Fruits Basket
    FRUITS BASKET Pearls

    Entdecke die Welt von Toru und ihren Freunden

    Die beliebte Manga-Serie FRUITS BASKET erscheint jetzt in neuer edler Sammel-Edition. 

    Erfahre hier alles über die Neuausgabe und die Geschichte um Toru Honda und den Soma-Clan!