Nach oben
Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen
Gratis-Versand ab 5,01 €
Vorbestellung möglich
PayPal
EC-Karte
Master Card
VISA

Informationen

Harry Potter, Band 1: Harry Potter und der Stein der Weisen (vierfarbig illustrierte Schmuckausgabe) (Hardcover)

Gehört zur Serie: Harry Potter
  • Hardcover
24,99 €inkl. MwSt.
Lieferbar
Versand und Lieferbedingungen
PayPal
EC-Karte
Master Card
VISA
Gratis-Lieferung ab 5,01 € Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen möglich Vorbestellung möglich Geschenke-Service

Inhalt

Lassen Sie sich von dieser wunderschönen Neuausgabe verzaubern! Harry Potters Geschichte ist inzwischen weltbekannt, doch nun ist eine einzigartige, vierfarbig illustrierte Ausgabe des Klassikers erschienen. Jim Kay, Illustrator des preisgekrönten "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Patrick Ness, hat die Welt von Harry Potter und ihre unvergleichlichen Figuren in ein neues Gewand gehüllt. Seine fantasievollen Zeichnungen werden nicht nur Fans, sondern auch neue Leser in ihren Bann ziehen.

"Das schönste und begehrenswerteste Geschenkbuch des Jahres."
(Fiona Noble, The Bookseller)

D: 24,99 €inkl. MwSt.
A: 25,70 €
Größe 23,10 x 27,30 cm
Seiten 256
Alter ab 10 Jahren
 
ISBN 978-3-551-55901-2

21 Produkte in der Serie Harry Potter

    • Lieferbar
      15.99 €inkl. MwSt.
    • Lieferbar
      8.99 €inkl. MwSt.
    • Lieferbar
      24.99 €inkl. MwSt.

Das könnte Sie auch interessieren

    • Lieferbar
      6.99 €inkl. MwSt.
    • Lieferbar
      18.90 €inkl. MwSt.
    • Lieferbar
      10.99 €inkl. MwSt.

Special

Harry Potter Ausmalbild

Lade Dir jetzt das Harry Potter Ausmaldbild als PDF herunter und drucke es aus. Dann kannst Du die Winkelgasse in bunten Farben erstrahlen lassen!

Harry Potter Bandarole

Die Harry Potter Bandarole kannst Du Dir hier als PDF herunterladen und ausdrucken!

Harry Potter Suchbild

Lade Dir jetzt das Harry Potter Suchbild als PDF herunter und drucke es aus! Mal sehen, ob Du die 5 Unterschiede entdecken kannst!

Wirf einen Blick in die Schmuckausgabe!

"Harry Potter und der Stein der Weisen" als vierfarbig bebilderte Schmuckausgabe im Hardcover mit über 100 zauberhaften Illustrationen von Jim Kay
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Interview mit dem Illustrator Jim Kay

Die Magie liegt im Detail

Ein Interview mit Jim Kay, dem Illustrator der ersten illustrierten Schmuckausgabe von "Harry Potter und der Stein der Weisen“.

Interview von Helen Boyle

 

"Ich bekam diesen Anruf von meiner Agentin", erzählt mir Illustrator Jim Kay, "und sie sagte ‚Setz dich lieber! Sie wollen, dass du Harry Potter illustrierst.’ Als großer Fan der Bücher und Filme", erklärt Kay, "ist dies eine unglaubliche Gelegenheit die Welt von Harry Potter neu zu gestalten."

Aber folgt auf diesen einmaligen Auftrag auch immenser Druck?

"Ja, definitiv. Jeder hat eine Meinung zu Harry Potter und deshalb ist die Serie so großartig, aber genau deshalb ist es auch eine Herausforderung. Aber ich möchte mich nicht beschweren, es ist ein fantastischer Auftrag."

Und Jim Kay mag Herausforderungen nur allzu gern. "Mein früherer Kunstlehrer sagte mir immer, man müsse sich selbst herausfordern, um nicht in Bequemlichkeit zu verfallen. Und ich wusste, dass Harry Potter für mich schwierig werden würde: weil es Kinder sind, weil es so ein großes Ausmaß hat und weil es Fantasy ist. Ich sehe mich selbst wohl eher als Grafiker, der Dinge durch Landschaften ausdrückt, aber bei Harry Potter musste ich Emotionen durch Charaktere vermitteln.

Das schwierigste war das Casting – ich musste meinen eigenen Harry, Ron und meine eigene Hermine finden. Ich habe vorher nie wirklich Kinder gezeichnet, also musste ich realistische Vorbilder finden, vor allem, da die Kinder in den Büchern aufwachsen. Also mussten meine Agentin und ich Kinder casten, die sich als Vorlage eignen würden."

Und wie ging er bei der Umsetzung von Hogwarts vor?

"In der Vorbereitungsphase nahm die Visualisierung der Architektur von Hogwarts sehr viel Zeit in Anspruch. Ich habe mir einen Grundriss gezeichnet, so wie ich mir Hogwarts vorstellte und bezog dabei Informationen aus allen sieben Büchern. Doch als ich damit anfing, die verschiedenen Stockwerke übereinander zu platzieren, fand ich es schwierig nachzuvollziehen, wie sie zueinander passten. Also blieb mir nichts anderes übrig, als ein Modell zu bauen. Es ist im Prinzip das gleiche Vorgehen wie bei den Kindern – ich habe Hogwarts aus Lego gebaut, um es zu zeichnen. So baute ich fix Modelle aus Papier und Knetmasse, um sie als Vorlage zu verwenden.  Modelle sind großartig, da sie sowohl Licht und Schatten zeigen als auch das Größenverhältnis der Gebäude zueinander deutlich machen."

Peter Jacksons "Der Herr der Ringe"-Filme hatten ebenfalls einen großen Einfluss auf Kay.

"Ich bin ein großer Fan von John Howe und Alan Lee, welche beide als Concept Artists für die 'Der Herr der Ringe'-Filme gearbeitet haben. Ich bin definitiv von Peter Jacksons Herangehensweise an die Filme beeinflusst worden, der Künstler ermutigt hat, verschiedene künstlerische Pfade einzuschlagen. Deshalb ist die Möglichkeit, bei Harry Potter in der gleichen Art und Weise vorzugehen,  unfassbar aufregend und hat Spaß gemacht. Ich kann nicht arbeiten, wenn es still ist; ich brauche unbedingt Geräusche im Hintergrund und es muss etwas vertrautes sein. Während ich an Harry Potter arbeitete, hatte ich die "Der Herr der Ringe"-Filme im Hintergrund laufen. Alle drei Filme liefen in der Endlosschleife, also kenne ich jetzt jeden Film auswendig."

Die unterschiedlichen Stile und Kunstformen, die Kay im Buch verwendet, werden die Leser in ihrer Vielfalt begeistern.

"Im Grunde genommen bin ich es, der versucht, seinen eigenen Stil zu finden – aber ich habe mich immer noch nicht festgelegt. Viele Bilder sind mit Aquarell gemalt und ich habe die unordentlichen Ränder der Illustrationen dran gelassen. Mein Designer sagte, dass es ihm gefiele und der Verlag die Ränder drin lassen wolle. Außerdem solle ich Farbklekse zu den Seitendesigns hinzufügen. Es gibt auch einige Portraits im Hans Holbein Stil, weil ich schon immer Ölgemälde malen wollte. Also malte ich Portraits von Professor Dumbledore und McGonagall mit Ölfarben."

Die Potter Fans werden in den Details der Illustrationen versinken.

"Die Details sind für mich eine Sicherheit, weil ich spontane Bilder wirklich schwierig finde, aber detailreiche Bilder sind für mich besser zu kontrollieren. Außerdem bin ich mit Büchern von Richard Scarry aufgewachsen und habe die Details geliebt, weshalb ich denke, dass Kinder ebenfalls nach Details suchen werden."

Und durch die Freiheit, seine eigenen Details in Harrys Welt einfließen zu lassen, muss ein wahrer Traum eines jeden Potter-Fans sein.

"Ja, das war großartig. Mir wurde erlaubt, Geschäfte in der Winkelgasse zu kreieren und ich habe Lexikonbeiträge über Trolle und Dracheneier gezeichnet. Ich mag diese Bilder wirklich gern, da sie sich außerhalb der Geschichte bewegen und etwas sind, das die Leute nicht erwarten, wenn sie das Buch lesen. Ich wollte etwas neues einbringen und das tolle an J.K. Rowlings Schreibstil ist, dass sie auf all’ diese wundervollen Bücher Bezug nimmt. Man könnte eine ganze Bibliothek mit den Büchern füllen, die sie erwähnt und das macht diese Welt realistischer."

Es gibt ein spezielles Detail, das Kay in alle seine Bücher integriert.

"Vor Jahren besuchte ich meinen Bruder auf dem Land und ich legte mich ins Kornfeld und dieser Hase kam durch das Korn gehoppelt. Ich sah ihn an und er mich. Es war eines dieser Erlebnisse, die man nie vergisst und der Hase ist ein Tier, das für mich persönlich sehr wichtig ist. Also versuche ich einen Hasen in jedes meiner Bücher zu integrieren. In Harry Potter findet man ihn auf ein Schild in der Winkelgasse zu hoppeln."

Und hat Kay auch eine Lieblingsillustration?

"Mir macht es wirklich Spaß, die Kapitelblätter zu illustrieren. Mein Lieblingsbild ist ein Kapitelblatt mit einem Schwein als Reliefskulptur auf einem Gebäude, in deren Schornsteinen Vögel nisten. Ich mag es, weil es die einzige Illustration ist, die mir auf Anhieb gelungen ist. Normalerweise benötige ich für jedes Bild vier bis fünf Anläufe."

Das Buch ist außerdem voller interessanter Blickwinkel, überraschender Bilder und Perspektiven.

"Ja, ich mag alternative Blickwinkel. Es nervt mich, wenn ich alles immer nur aus meinem Blickwinkel betrachte. Und ich finde es auch gut, sich zu erinnern, wie es ist, ein Kind zu sein und die Dinge aus der Perspektive von Kindern zu zeigen. Mein Bild von Hagrid, wo er gegen die Decke stößt und eine ganze Seite einnimmt, zeigt ihn aus Harrys Perspektive, der zu diesem Riesen aufblickt."

Und kann er nach all dieser harten Arbeit, das Buch als Ganzes betrachten und stolz auf seine Arbeit sein?

"Wie viele andere Illustratoren auch, habe ich die Gewohnheit, mich auf Dinge zu konzentrieren, die ich ändern möchte. Aber jetzt wo ich es ausgesprochen habe, ist es schön, weil es verschiedene Herangehensweisen wiederspiegelt, es ist ein richtiger Mix von Dingen, Stilen und Methoden, was ich wirklich gern mag. Ich mag diese Verspieltheit. Außerdem ist es so ein großes Projekt, sodass ich vieles, woran ich gearbeitet hatte, vergessen habe und jetzt, wo ich die Bilder wiedersehe, denke ich 'Oh wow, ich hab ganz schön viel gemacht, oder?'"

Kommentare & Bewertungen

Pressestimmen

Pressedownloads

Im Presseportal finden Sie Bilddaten und Pressemappen, die aktuellen Vorschauen und weitere Informationen rund um die Carlsen Neuerscheinungen! Und sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, gibt es außerdem die richtigen Ansprechpartner in der Presseabteilung.

Presseportal

Lehrer

Carlsen Lehrerportal

Hier finden Sie passende Lektüre für Kita, Kindergarten und Schule, und vergünstigte Prüfexemplare.

Es gibt kostenlose Themen des Monats, Minimodelle und über 100 Unterrichtsmodelle zum Download – selbstverständlich auf die von der Kultusministerkonferenz verabschiedeten Bildungsstandards ausgerichtet.

Klassensatz bestellen:

Harry Potter, Band 1: Harry Potter und der Stein der Weisen (vierfarbig illustrierte Schmuckausgabe)