Salah Naoura

Übersetzer*in
Salah Naoura

Salah Naoura

Übersetzer*in

Geboren 1964 in Berlin, liebt skurrile Figuren wie Mary Poppins oder König Alfons den Viertelvorzwölften. Er wollte zunächst eigentlich Illustrator werden, entschied sich dann aber für Sprachen und studierte Germanistik und Skandinavistik in Berlin und Stockholm. 1992 erhielt er für die Übersetzung des schwedischen Bilderbuches „Die Reise nach Ugri-La-Brek“ von Thomas und Anna-Clara Tidholm den Deutschen Jugendliteraturpreis. Nach dem Studium arbeitete er zwei Jahre als Lektor in einem Kinderbuchverlag. Seit 1995 ist er freier Übersetzer und Autor und veröffentlichte seither zahlreiche Übersetzungen, vorwiegend aus dem Englischen, sowie Bilderbücher, Erstlesebücher, Gedichte und Geschichten für Kinder.

"Eine spannende und windige Spurensuche."

Rheinische Post

"Eine verrückt-liebenswerte Geschichte für die ganze Familie!"

kinderbuch-couch.de
28.10.2013

"Enorm spannend und unglaublich witzig."

Stuttgarter Nachrichten

"Ein Klassiker, frisch weiter erzählt!"

Saarländischer Rundfunk
20.11.2013

"Schwindelerregend spannend!"

Schweizer Familie

"Eine irrwitzige Story, voller verrückter Ideen."

Darmstädter Echo
20.01.2014

"Ein Heidenspaß."

DIE ZEIT

"Das Buch bleibt spannend bis zur letzten Seite."

DIE ZEIT

"Ein wundervolles, liebevoll gestaltetes und rührendes Bilderbuch."

leser-welt.de
15.01.2014

"'Galaktisch' ist ein unbekümmert verantwortungsbewusstes, ein kalauernd seriöses und ein realistisch unglaubwürdiges Buch [...]."

Die Welt

"Man fiebert der Auflösung entgegen und würde am liebsten doch nie mit dem Lesen aufhören [...]."

Berliner Zeitung

"Das macht so richtig Freude, [...] und für die Seitenspannung gibt´s die Note 1."

eselsohr
04.11.2015

"Ein toller Weltraumschmöker mit einem abgedrehten Helden, der Lacher bis zur letzten Seite garantiert."

WDR 5, Lilipuz

"Dieses Buch ist ein spannender Krimi, in dessen Mittelpunkt ein ungewöhnliches Kind steht."

Rhein-Main-Zeitung

"Voll aberwitziger und schräger Einfälle vermittelt dieses kleine Pappbilderbuch den großen Spaß an der Sprache."

buchzeit.at
01.03.2016

"Liam Digby wird auch in Ihrem Herzen landen."

Der Mann im Mond

"Ein knisternd spannender Krimi und das herzerwärmende Porträt eines ganz besonderen Jungen."

Welt online

"Irrwitziges Abenteuer für angehende Weltretter."

Kölnische Rundschau
15.10.2016

"Schwereloses Lesevergnügen."

Die Weltallgemeine

"Eine spannende Mischung aus Familienroman, problem novel und Geheimnisroman"

eselsohr

"Wer gerne Geschichten über Superhelden liest und Comics mag, dem wird dieses Buch bestimmt gefallen."

Zeit Leo
24.11.2016

"Achtung: Dieses Buch wirft Sie aus der Umlaufbahn."

Planetenblatt

"Ein mitreissendes Roadmovie mit zutiefst traurigen und komischen Momenten."

Neue Züricher Zeitung

"Grandios, saukomisch und klug"

Schmitz Juniors Kilifü – Almanach der Kinderliteratur
07.12.2016

"Frank Cottrell Boyce ist ein viel zu selten anzutreffendes Talent."

Frankfurter Allgemeine

"Mit viel Sympathie für ihre Protagonistin und Gespür für jugendliche Sprache. Lesenswert auch für Erwachsene."

Frankfurter Rundschau

"Witziger Lesestoff."

Main-Echo
01.02.2017

"Höchst vergnüglicher literarischer Slapstick (...) "

DIE ZEIT

"Ein Buch über die Kraft der Fantasie."

Rhein-Main-Zeitung
02.05.2012

"Die Handlung ist so komisch, dass man es sofort noch mal lesen möchte."

Hannoversche Allgemeine
04.07.2017

"Ein Schmuckstück."

Frankfurter Allgemeine

"grandios geschrieben und beeindruckend übersetzt"

Süddeutsche Zeitung
05.10.2012

"Voller Farbe und Gesang, voller skurriler Bilder und herzerwärmendem Witz."

Süddeutsche Zeitung

"Mehrgenerationenbuch mit Benzingeruch und feinem britischen, also leicht sarkastischem Humor"

Die Welt
17.08.2013

"Ein außergewöhnlicher Debütroman"

DIE ZEIT

"Eine verrückte Reise und ein großes Abenteuer!"

Kruschel Kinderzeitung
28.10.2013

"Ein großartiger, mitreißender Roman"

Süddeutsche Zeitung

"Sehr berührend und poetisch."

Augsburger Allgemeine
19.10.2013

"Die Geschichte mit ihren Umwegen und Einfällen macht richtig Spaß!"

Westfälische Nachrichten

"Eine rasante Abenteuergeschichte - zum Schieflachen!"

KiRaKa / WDR
29.10.2013