Maja von Vogel

Autor*in, Übersetzer*in
Maja von Vogel

Maja von Vogel

Autor*in, Übersetzer*in

Maja von Vogel, geboren 1973, studierte Deutsch und Französisch. Sie verbrachte ein Jahr in Paris und arbeitete mehrere Jahre als Lektorin in einem Kinderbuchverlag, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. Heute lebt Maja von Vogel mit ihrer Familie in Norddeutschland.

"Ein zutiefst berührendes Porträt der menschlichen Seele."

lizzynet.de
03.02.2014

"Mit viel Herz und Köpfchen und einer Menge Mut."

Oberhessische Presse
11.01.2020

"Ungewöhnlich, einfühlsam und tröstlich."

buchjournal

"Ethische Tiefe, menschliche Psyche und auratische Kulisse finden in einem fesselnden Plot zusammen."

eselsohr
03.04.2014

"Das Buch ist wunderbar geeignet für Kinder, die gerade damit beginnen, selbst ganze Bücher zu lesen."

hasenfenster.de
14.03.2020

"Ein besonderes, wunderschönes, ein tröstliches Buch vom Tod, gibt's das? Ja!"

Main-Post

„Eine aufwühlende Geschichte vom Ende der Welt.“

Schweizer Familie
24.04.2014

Eine herrlich berührende, kreative Geschichte über die Liebe zu Geschichten und Büchern

Ravenbuch.de
01.08.2020

"[...] nicht nur für Kinder einige überraschende Perspektiven [...]."

Frankfurter Allgemeine

"Mit welch unglaublicher literarischer Kraft hier das Schicksal eines Kindes erzählt wird!“

Süddeutsche Zeitung
15.04.2014

Spannend, witzig und was fürs Herz!

Gießener Allgemeine Zeitung
08.08.2020

"Die Bücher [Hannah und Tomek] schenken zusammengenommen 330 Seiten reinen Glücks."

Frankfurter Allgemeine

"Ein gelungenes, ein besonderes Werk."

jugendbuchtipps.de
18.05.2014

ebenso witzig wie liebevoll

BuchMarkt
01.09.2020

"Bunt, herzensnah und tiefgründig."

eselsohr

"Ein außergewöhnliches Buch."

Ö 1, EX Libris
18.05.2014

Eine zärtliche erzählte, charmant und eigenwillig illustrierte, ebenso lustige wie warmherzige Geschichte […]

Gelnhäuser Neue Zeitung
01.09.2020

" 'Miranda geht' ist ein ungewöhnlich gutes Buch für Leser ab zehn Jahren."

Literaturen

"Die abwechslungsreichen Text-Bild-Kombinationen fördern Leselust und machen Spaß."

1000 und 1 Buch - Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur
10.03.2016

„ Eine zauberhafte, spannende Geschichte in großer Schrift, mit vielen Illustrationen und einer Geheimschrift."

Medienprofile

"Ein Kammerkonzert der Gefühle"

DIE ZEIT

"Anne-Laure Bondoux ist eine großartige Erzählerin"

eselsohr
05.04.2016

„[...] eine Hommage an heiss geliebte Bücher und ans gedruckte Buch an sich."

NZZ am Sonntag
27.09.2020

"Eine anrührende Geschichte."

Schweizer Familie

"Unbedingt lesenswert!"

Gelnhäuser Neue Zeitung
09.04.2016

„[...] ein Kleinod unter den Bücher für erste Leser."

medienprofile
01.11.2020

"Das sind Bücher, an denen man wächst."

Le Monde

"Dieses Buch ist eine Zumutung. Dieses Buch ist großartig."

Süddeutsche Zeitung
15.04.2016

“Eine bezaubernde Geschichte mit hinreißenden Bildern […]”

Oberöstereichische Nachrichten
07.11.2020

"Ein intelligenter Ferienroman mit unerwarteten Wendungen und viel Raum für die eigene Fantasie."

Kinderzeitung, Das Bremer Familienmagazin

"Ein eher leises, aber sehr beeindruckendes und bewegendes Buch [...] Unbedingt lesenswert!"

Gelnhäuser Neue Zeitung
02.07.2016

"ein authentisches [...] Bild vom Leid, vor allem aber den Wundern einer gelungenen Befreiung."

DIE ZEIT

"Bondoux [...] kann Persönlichkeiten herbeischreiben."

eselsohr
07.12.2016

"[...] ein Bild intensiven Hoffens."

NZZ am Sonntag

"Die witzig illustrierte Reihe um zwei dicke Freunde und ihre spannenden Abenteuer [...] wird Erstlesern gefallen."

medienprofile
01.11.2018

"Unsentimental und voll Herzenswärme."

Buchmarkt

"Mädchenpower für alle mutigen und jungen Detektivinnen."

Oldenburgische Volkszeitung
28.11.2018

"Unbedingt lesenswert, auch für Erwachsene."

Badische Zeitung

"Das Buch ist lustig, aber auch spannend."

NRZ Neue Ruhr Zeitung
30.10.2019

"Ein traurig schönes Buch mit einer unerwarteten Wendung, das [...] ein Gefühl der Hoffnung zurücklässt."

DIE RHEINPFALZ

"Eine schöne Geschichte für jüngere Leser, mit vielen tollen Zeichnungen."

Dein SPIEGEL
09.12.2019