Annette von der Weppen

Übersetzer*in
Annette von der Weppen

Annette von der Weppen

Übersetzer*in

Annette von der Weppen (geb. 1966) hat Germanistik, Anglistik und Romanistik studiert und ist seit 1999 als freiberufliche Literaturübersetzerin aus dem Englischen und Französischen tätig. Ihre besondere Vorliebe gilt dabei der Übersetzung von Kinder- und Jugendliteratur sowie von Comics. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

"Ein unglaublich fesselnder, erschütternder und gleichzeitig auch positiver Roman, der zum Nachdenken anregt."

Mädchen

"Die turbulente Familiengeschichte mit der weltbesten Nebenfigur, dem Au-pair-Jungen Zoran, berührt und macht Spaß!"

Eltern Family
01.06.2014

"Ein eindringliches Kammerspiel über die Banalität des Grauens."

Neue Presse
09.01.2017

"Ein sehr französischer, weil erfrischend leichtfüssiger Roman"

Buch & Maus - Die Zeitschrift des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien
01.11.2017

"Wer es fantastisch mag, [...] der ist mit diesem Buch wirklich bestens beraten."

Buchkultur - Das internationale Buchmagazin
01.04.2019

Absolut empfehlenswert!

Kids Best Books
01.06.2020

"Schier unmöglich, das Buch zur Seite zu legen."

Süddeutsche Zeitung

"Die Geschichte ist spannend, mitreißend und sehr humorvoll."

Märkische Oderzeitung
10.11.2014

»Ein Meisterwerk voller Humor und Zärtlichkeit.«

Institut français

"Ein Road-Trip voller Enthusiasmus mit einem glücklichen Ende für den Helden."

Süddeutsche Zeitung
28.11.2017

"Ein spannendes und witziges Abenteuer um eine außergewöhnliche Freundschaft."

Oberhessische Presse
18.04.2019

„Ein Buch über Depressionen, geschrieben mit einer ordentlichen Portion Humor."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
30.06.2020

"[...] ein spannender, sehr dramatischer Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann."

Main-Post
04.06.2012

"Eine sehr bewegende Geschichte."

Westdeutsche Allgemeine WAZ
07.10.2015

»Von dieser Art Buch wachsen einem Flügel.«

»Die Königinnen der Würstchen ist ein Meisterwerk des scharfsinnigen Humors und eine unwiderstehliche, gepfefferte und sehr besondere Komödie.«

Télérama

"Eine verrückte Reise zu sich selbst, ein sympathisches, vielfältiges und opulentes Buch"

rbb kulturradio
09.12.2017

"Buch aufschlagen und ab ins verrückte Abenteuer!"

1000 und 1 Buch - Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur
01.06.2019

Ein berührendes Buch über Liebe, furchtbaren Verlust, Verstehen und Annehmen [...]

Der Evangelische Buchberater
01.09.2020

"Es ist eine traurige und doch hoffnungsvolle Geschichte, die zu Herzen geht."

Westfalen-Blatt
26.08.2012

"Ein Buch aber auch, das an Menschlichkeit, Einfühlungsvermögen und Nächstenliebe in jedem Leser rührt."

DIE ZEIT
20.11.2015

»Ein kleines Goldstück zum Lesen!«

Lirado

"Urkomisch, klug und voller Ironie bekommt eine Gesellschaft mit ihrem hybriden Schönheitsterror [...] ihr Fett weg"

Münchner Feuilleton
01.12.2017

"Ein köstlicher Lesespaß und ein Mutmachbuch."

Süddeutsche Zeitung
21.06.2019

„Ein Buch über Depressionen, geschrieben mit einer ordentlichen Portion Humor."

Neue Ruhr Zeitung
20.06.2020

"Eine intelligent unterhaltsame Geschichte, die zum Denken anregt."

alliteratus.com
01.10.2013

"Ein faszinierendes Buch"

Westfälische Nachrichten
11.12.2015

»Die Charaktere berühren, faszinieren und überraschen immer wieder von Neuem.«

Le Souffle des Mots

»Eine umwerfende Liebesgeschichte voller Tiefe und Emotionen.«

Kirkus Reviews

"Ein fantasievolles Abenteuer über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt."

orf.at
26.06.2019

„[...] ein grossartiger, gefühlvoller und herzzeriesssender Coming-of-Age-Roman [...]"

Basler Biechergugge
01.06.2020

"Eine wundervolle Geschichte."

manustintenkleckse.blogspot.de
03.10.2013

"Clémentine Beauvais ist es gelungen, ein sehr gutes Buch über ein schwieriges Thema zu schreiben"

literaturmarkt.info
25.01.2016

»Ein Meisterwerk voller Humor und Zärtlichkeit.«

Institut français

"Humorvoll, warmherzig und klug erzählt."

Eltern Family
12.02.2018

"Eines der tröstlichsten Bücher über den Tod, die ich kenne."

NDR Kultur
24.09.2019

„[...] schlagfertig und unglaublich witzig: ein köstlicher Schelmen-Reise-Roman!"

Eltern family
07.10.2020

"Ein wirklich spannendes Kinderbuch."

lovelybooks.de
10.10.2013

"Clémentine Beauvais gibt in ihrem Roman "Dreckstück" einen hervorragenden Einblick in die Charakteristika einer Jugendclique."

Lesebar
17.02.2016

»Von dieser Art Buch wachsen einem Flügel.«

»Die Königinnen der Würstchen ist ein Meisterwerk des scharfsinnigen Humors und eine unwiderstehliche, gepfefferte und sehr besondere Komödie.«

Télérama

»Reif für eine Filmoption.«

The Hollywood Reporter

"Zeitloser Klassiker für alle Generationen."

Alfonz - Der Comicreporter
01.10.2019

"Humorvoll und warmherzig."

BuchMarkt
04.03.2014

"Ein besonderes Buch"

NDR Info
20.02.2016

»Ein kleines Goldstück zum Lesen!«

Lirado

»Voll überbordendem Humor«

Börsenblatt

"Diesen Roman liest man nicht, man durchlebt ihn Seite für Seite geradezu körperlich."

börsenblatt
07.11.2019

"Ein lebendiges Bild voller Situationskomik und Sehnsüchte einer Familie, die wild, verkorkst und liebenswert ist."

BÜCHER
07.03.2014

"Bietet einen berührenden, spannenden Lesestoff für erwachsene und jugendliche Leser."

Rheinische Post
19.02.2016

»Die Charaktere berühren, faszinieren und überraschen immer wieder von Neuem.«

Le Souffle des Mots

»Wer dieses Buch liest, würde jubelnd am Straßenrand stehen, wenn die Königinnen der Würstchen vorbeiradeln.«

Buchmarkt Spezial

"Immer wieder lustig anzusehen, mit lockerem Strich umgesetzt. Nicht nur für Kinder!"

COMICS & MEHR
28.11.2019

"Eine bezaubernd warmherzige Familiengeschichte - Plot, Rhythmus und fein gezeichnete Charaktere bestechen."

eselsohr
03.04.2014

"Ein psychologisch glaubhaftes Szenario"

Basler Biechergugge - Rezensionen zu Kinder- und Jugendmedien
26.04.2016

"Voll überbordendem Humor"

börsenblatt
01.09.2017

»Clémentine Beauvais erzählt eine Außenseitergeschichte, die Mut und Spaß macht.«

Neue Zürcher Zeitung

"Ein herrlich ruhiger, nostalgischer Comic, der märchenhafte Züge annimmt."

Comixene
01.12.2019

"Eine wunderbare Familiengeschichte!"

Münsterländische Volkszeitung
03.05.2014

"Eine schöne leichte und liebevolle Lektüre für junge Mädchen"

broesels-buecherregal.de
14.05.2016

"Ein neues Schreiben, Lesen, eine neues Denken, mit allen Sinnen."

Süddeutsche Zeitung
29.09.2017

»Eine verrückte Reise zu sich selbst, ein sympathisches, vielfältiges und opulentes Buch«

rbb Kulturradio

"Liebhaber der frankobelgischen Klassiker, speziell von Hergé, kommen bei diesen 'Fünf Freunden' auf ihre Kosten."

Süddeutsche Zeitung
17.12.2019

"Man will immer weiterlesen."

Fränkischer Tag
05.05.2014

"Erschreckend aktuell und realistisch"

BuchMarkt
01.09.2015

"Herz und Witz, liebenswerte Charaktere und pointierte Dialoge."

Badische Zeitung
30.08.2017

"Eine der ergreifendsten Liebesgeschichten des Jahres."

Neue Presse
10.12.2018

"Katya Balen hat mit ihrem Buch 'Mein Bruder und ich und das ganze Universum' ein sehr tröstliches Buch über den Tod geschrieben."

MDR KULTUR
01.12.2019

"Ein bisschen fühlt es sich an, als würden die Figuren zu Freunden werden."

Dithmarscher Landeszeitung
02.05.2014

"Eine lohnende (Ferien-)lektüre, gern empfohlen."

ekz.bibliotheksservice
25.07.2016

"Großes Sommerabenteuer, klasse Mädels."

GEOlino
11.10.2017

"Eine ganz besondere Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die anders sind und auch bleiben."

Süddeutsche Zeitung
04.01.2019

"Ergreifendes Kinderbuch über Autismus, Freundschaft und Geschwisterliebe!"

Tipi - Magazin für die Familie
01.12.2019

"Großartig erzählt."

Neue Presse
20.05.2014

"Ein grandioses Buch"

eselsohr
01.09.2016

"Clémentine Beauvais erzählt eine Aussenseitergeschichte, die Mut und Spass macht"

Neue Züricher Zeitung
04.10.2017

"Die ungewöhnliche Liebesgeschichte haut einen um."

börsenblatt
31.01.2019

“Katya Balen hat … ein tief ergreifendes, liebendes Buch geschrieben, das nicht nur für Kinder unbedingt lesenswert ist.”

kjl.edubs.ch
01.04.2020

"Total verrückt und dabei ungeheuer lustig."

neues deutschland - SOZIALISTISCHE TAGESZEITUNG
15.05.2014

"Ein Lesevergnügen mit wichtigen Untertönen!"

Münsterländische Volkszeitung
28.12.2016

"Dieser Roman geht wie Honig runter. So lebensfroh, so stark, so witzig und hoffnungsvoll."

Buchkultur - Das internationale Buchmagazin
02.10.2017

"Urgeschichte, Fantasy, Wissenschaft und feiner Humor werden hier [...] verwoben - ein ganz besonderes Lese-Erlebnis."

NDR Info
03.03.2019

Sprachlich witzig, atemberaubende Ideen, spannende Themen und eine rasante Story für Leserinnen ab 14.

Yuki liest!
03.05.2020

"Eines der besten Bücher des Jahres. Man kann es nicht aus der Hand legen."

teenreads.com

"Großartig erzählt."

Südwest Presse
24.05.2014

"Ein Lesevergnügen mit wichtigen Untertönen!"

Westfälische Nachrichten
05.01.2017

"Kluge[r] und unterhaltsame[r] Roman"

Frankfurter Allgemeine
23.10.2017

"Tiefsinnige Unterhaltung"

Forum Lesen Nord des BLLV - Mittelfranken
13.03.2019

"Die Zeichnungen im frankobelgischen Stil lassen bei dieser gelungenen Umsetzung sehr simmungsvoll die 50er Jahre lebendig werden."

Börsenblatt
20.05.2020