0/0
15,00
inkl.
MwSt.

Sanctuary – Flucht in die Freiheit

Dystopisch fern und doch realistisch nah!

USA, 2032: Alle Bürger*innen werden durch einen ID-Chip überwacht. Es ist beinahe unmöglich, undokumentiert zu leben, doch genau das tut die 16-jährige Vali. Nachdem sie aus Kolumbien geflohen ist, hat sich ihre Familie ein Leben in Vermont aufgebaut. Als jedoch der ID-Chip ihrer Mutter nicht mehr funktioniert und ihre Stadt nach Undokumentierten durchsucht wird, müssen sie fliehen. Das Ziel: Kalifornien, der einzige Bundesstaat, der sich der Kontrolle entzogen hat. Doch als Valis Mutter festgenommen wird, muss Vali allein mit ihrem Bruder weiter, quer durchs gesamte Land, bevor es zu spät ist.

»Ein atemberaubendes Werk dystopischer Jugendliteratur, das von der leidenschaftlichen Stimme einer jugendlichen Protagonistin getragen wird.« School Library Journal


Erscheinungstermin
Seitenzahl
352
Größe
136 mm x 215 mm
ISBN
978-3-551-58441-0
Lesealter
ab 14 Jahren
Preis
15,00 €
(D)
|
15,50 €
(A)
|
21,90 CHF
(CH)

15,00
inkl.
MwSt.
lieferbar

Die Co-Autoren Mendoza und Sher schreiben äußerst feinfühlig [...]. Obwohl der Roman durch seine schonungslose Ehrlichkeit und Parallelen zur realen Welt unbequeme Wahrheiten liefert, tragen seine mitreißende Erzählung und seine Botschaft von Hoffnung und Widerstand die Leser*innen durch das Buch.

Publishers Weekly
01.09.2020

Ein atemberaubendes Werk dystopischer Jugendliteratur, das von der leidenschaftlichen Stimme einer jugendlichen Protagonistin getragen wird.

School Library Journal
01.08.2020

Die nur allzu realistische Zukunft in diesem spannenden dystopischen Roman treibt die Erfahrung von Einwanderern ohne Papiere in den USA auf die Spitze.

Booklist
01.08.2020

In der Suche von Valis Familie nach Sicherheit thematisieren die Autorinnen auf packende Weise die gefährlichen Fußmärsche voller Bedrohungen durch Mensch und Natur, die Migrant*innen auf ihrem Weg in die USA auf sich nehmen, wenn sie Kontinente und Ozeane überqueren... Ein mitreißendes und notwendiges Buch.

Kirkus Review
08.07.2020

Mendozas und Sher's Beschreibungen des emotionalen Traumas sind schmerzhaft direkt... Sanctuary ist ein fesselndes Werk der Fiktion, eine Geschichte des Überlebens und der Hoffnung, mit einer Botschaft über Fremdenfeindlichkeit, die in einer erschreckend realen Welt verwurzelt ist.

New York Times
19.09.2020

Schule und Kita

Lesestunden und Unterricht gestalten – Im Pädagogik-Portal finden Sie passende Schullektüre samt kostenloser Unterrichtsmodelle, sowie Bilderbuchkinos für Pädagog*innen zum Download.

Weiteres Pressematerial

Ansprechpartner*innen, weitere Downloads und Informationen finden Sie hier.