Jens Harder

Autor*in
Jens Harder

Jens Harder

Autor*in

Jens Harder wurde 1970 geboren, er studierte Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und arbeitet als freier Grafiker und Illustrator in Berlin. 1999 gründete er zusammen mit Studienkollegen die Comicgruppe Monogatari, an deren Kollektivalben er in der folgenden Zeit eigene Beiträge veröffentlichte. Sein erstes eigenes Buch brachte er 2003 bei dem französischen Verlag Éditions de l'An heraus. Das etwa 150 Seiten umfassende Album mit dem Titel "Leviathan" ist eine dramatisierte Geschichte um einen Pottwal und beinhaltet außer Textstellen von beispielsweise Herman Melville und Thomas Hobbes, die in vier Sprachen abgedruckt sind, keinen Text. Für dieses Werk erhielt Harder beim Comic-Salon Erlangen 2004 den Max-und-Moritz-Preis für die "beste deutschsprachige Comic-Publikation". Der Band »Alpha ...directions« – zuerst beim französischen Verlag Actes Sud publiziert und mit dem Prix de l’audace beim Festival de la Bande Dessinée d'Angoulême prämiert – kam 2010 bei Carlsen heraus und wurde im selben Jahr ebenfalls mit dem Max und Moritz-Preis ausgezeichnet. 2011 erhielt Jens Harder für »Alpha ...directions« den Hans-Meid-Preis für Buchillustration. Vier Jahre arbeitete Jens Harder an »Beta ...civilisations volume I«, dem zweiten Teil seiner auf vier Bände angelegten Evolutionsgeschichte.

"Unbedingt sehens- und lesenswert."

Alfonz - Der Comicreporter
01.12.2017

"Der nächste Geniestreich von Jens Harder"

literaturkurier
21.12.2017

"Jens Harder hat auch dieses Werk mit Bravour vollbracht."

Freie Presse
12.01.2018

"Ganz sicher ein Buch, das in jeder guten Comicsammlung einen Platz verdient hat."

NDR
24.01.2018

"Ein erfrischend innovatives Projekt"

SLAM alternative music magazine
17.02.2018

"Harder hat damit eine fantastische Urerzählung ins Heute transportiert [...]. Ein Opus magnum."

kreuzer - Das Leipzig Magazin
01.03.2018

"In keinem Medium können die Ungeheuer [...] eine ähnliche Kraft entfalten wie im Comic."

Süddeutsche Zeitung
26.02.2018

"[...] ein Werk mit Anspruch [...]"

WOZ Die Wochenzeitung
17.05.2018

"[...] Jens Harder gelingen großartige Bilder"

highlightzone.de
27.05.2018
Max und Moritz-Preis 2010 (Bester deutschsprachiger Comic)
Prix de l'Audace (Angoulême 2010)
Hans-Meid-Preis 2011
Nominiert für den Max und Moritz-Preis 2004 (Bester deutschsprachiger Comic-Künstler)
Nominiert für den Max und Moritz-Preis 2010