Nach oben
Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen
Gratis-Versand ab 5,01 €
Vorbestellung möglich
Master Card
VISA
EC-Karte
Sofortüberweisung
PayPal

Carlsen Verlag – Die Geschichte

1953             

  • Carlsen Verlag wird als Tochtergesellschaft des dänischen Illustrationsforlaget / Presse-Illustrations-Bureau gegründet.
  • Die ersten Petzi-Bücher erscheinen ("Petzi baut ein Schiff", "Petzi und Ursula").

1954                        

  • Per Hjald Carlsen wird Geschäftsführer seines deutschen Verlages. Zweiter Geschäftsführer: Herbert Voss.
  • Die ersten Pixi-Bücher erscheinen (Pixi Nr. 1: "Miezekatzen").

1959

  • Die ersten Wunder-Bücher und Wunsch-Bücher erscheinen. Die Folgebände erscheinen beim Ullstein Verlag.

1961

  • Carlsen bezieht Verlagsräume in Hamburg-Wandsbek.

1963

  • Die ersten Daxi-Bücher erscheinen.

1964

  • Die ersten "Reinbeker Kinderbücher" entstehen als Foto-Bilderbuchreihe.

1965

  • Carlsen zieht ins eigene Verlagsgebäude nach Reinbek um.

  • Mit der Reihe "Lerne Lesen" startet Carlsen die erste Erstlesereihe auf dem deutschen Markt.

1966

  • Die Pixi-Serie 12 steht auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis.

1967

  • Hergés Kindercomicserie "Tim und Struppi" startet als deutsche Ausgabe mit 6 Bänden bei Carlsen.

 

1976

  • Mit 6 Titeln wird der Grundstein für die Reihe "Lesemaus" gelegt.

1977

  • "Ein Nest am Fenster" von Geraldine Lux Flanagan und Sean Morris erhält den Deutschen Jugendbuchpreis.

1980

  • Per Hjald Carlsen verkauft seine Verlage in Dänemark und Deutschland an die schwedische Bonnier Gruppe.

1984

  • Bruno Laudien übernimmt die Verlagsleitung bis 1995.

1985

  • Per Hjald Carlsen legt sein Amt als Geschäftsführer nieder.

1986

  • Viktor Niemann übernimmt die Geschäftsführung bis 1995.

1987

  • Mit den "Neuen Reinbeker Kinderbüchern"  erweitert Carlsen sein erzählendes Kinderbuchprogramm.

1988

  • Die Pädagogik-Reihe "Lernen macht Spaß" ("Raab Programm") wird gegründet und bis 2002 fortgeführt.

1989

  • Der Verlag zieht nach Hamburg-Ottensen in ein ehemaliges Fabrikgebäude.

  • Die Reihe "Klabautermann" startet.

1991

  • Mit dem Erscheinen von "Dirk und ich" bei Carlsen beginnt die Karriere des Kinderbuchautors Andreas Steinhöfel.
  • Michal Snunits "Der Seelenvogel" erscheint.
  • Mit "Akira" von Katsuhiro Otomo erscheint die erste japanische Comic-Serie bei Carlsen.

1992

1994

  • Carlsen feiert 40 Jahre Pixi-Bücher.

1995

  • Friedbert Stohner wird Verlagsleiter bis 1997.

1996

  • "Feuerland ist viel zu heiß" von Anna Höglund wird mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis prämiert.
  • Philip Pullmans Trilogie "His Dark Materials" startet mit dem ersten Band "Der goldene Kompass".

1997

  • Klaus Humann übernimmt die Verlagsleitung bis 2012.
  • Die Manga-Serie "Dragon Ball" erscheint in japanischer Leserichtung. Dies ist der Beginn von Carlsen Manga.

1998

  • "Harry Potter und der Stein der Weisen" (Band 1) von J.K. Rowling erscheint auf Deutsch bei Carlsen.
  • Rolf Inhauser installiert das erste Bilderbuchprogramm bei Carlsen.
  • Bart Moyaerts "Bloße Hände" erhält den Deutschen Jugendliteraturpreis.

1999

2000

  • Das Imprint "Hanse" wird EVA / Rotbuch verkauft.
  • J.K. Rowling geht auf Lesereise durch Deutschland.
  • Carlsen kauft das Sansibar Taschenbuchprogramm.
  • "Harry Potter und der Feuerkelch" (Band 4) von J.K. Rowling erscheint
  • Michael Plessix gewinnt den Max und Moritz-Preis 2000 (Bester deutschsprachiger Kinder- und Jugendbuch-Comic).

2001

  • Joachim Kaps übernimmt bis 2003 die Verlagsleitung von Carlsen Comics.
  • Carlsen übernimmt die Rechte am Comic-Label B & L.
  • Die Exklusiv-Kooperation zwischen Carlsen Comics und Soleil beginnt.
  • Erstmals veröffentlichen Carlsen und Ehapa gemeinsam die Hitliste der Manga Charts.
  • Das monatlich erscheinende Fantasy-Comic-Magazin Magic Attack startet, und wird bis 2003 fortgeführt.
  • Das monatlich erscheinende Manga-Magazin Banzai! startet, und wird bis 2005 fortgeführt.
  • Das monatlich erscheinende Manga-Magazin Daisuki startet, und wird bis 2012 fortgeführt.
  • Carlsen führt ein eigenes Taschenbuch Programm ein.
  • Käpt’n Blaubär geht bei Carlsen vor Anker.

2002

  • Das 1988 erworbene "Raab-Programm" wird an Cornelsen Scriptor verkauft.
  • Die Versteigerung des millionsten Expl. "HP und der Stein der Weisen" zugunsten hochwassergeschädigter Buchhandlungen erbringt € 8.000.
  • Carlsen wird mit dem KulturMerkur 2002 ausgezeichnet. Der Preis der Handelskammer Hamburg zeichnet besonderes unternehmerisches Engagement für die Kulturförderung aus.
  • Jutta Bauers "Opas Engel" erhält den Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz.
  • "Doktor Dodo schreibt ein Buch" von Ole Könnecke wird mit dem Max und Moritz-Preis 2002 (Beste deutschsprachige Comic-Publikation für Kinder) bedacht.
  • Frank Giroud wird als bester internationaler Szenarist mit dem Max und Moritz-Preis ausgezeichnet.

2003             

2004             

  • Carlsen feiert 50 Jahre Pixi-Bücher.

  • Das Bilderbuch "Fuchs" von Margaret Wild und Ron Brooks gewinnt den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Bilderbuch.
  • Der erste Band der Reihe "Der Clan der Otori" von Lian Hearn mit dem Titel „Das Schwert in der Stille“ wird mit dem Preis der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises ausgezeichnet.
  • "Held" von Flix wird mit dem Max und Moritz-Preis 2004 (Beste deutschsprachige Comic-Publikation, Eigenproduktion) geehrt.
  • Joann Sfar erhält den Max und Moritz-Preis als bester internationaler Szenarist.

2005

  • "Harry Potter und der Halbblutprinz" (Band 6) von J.K. Rowling erscheint. Carlsen wird Vorreiter auf dem Weg in Richtung einer ökologisch verträglicheren Buchproduktion: Für die Startauflage des Buches (2 Mio. Expl.) wird ein neues FSC-zertifiziertes Papier mit extrem hohen Recycling-Anteil entwickelt.
  • Alle sechs Harry Potter-Bände stehen auf der Spiegel-Bestsellerliste.
  • Die Erstlesereihe "Lesemaus zum Lesenlernen" startet.
  • Im Archiv des Kopenhagener PIB wird ein unveröffentlichtes Petzi-Manuskript entdeckt.

2006             

  • Joachim Kaufmann übernimmt die kaufmännische Geschäftsführung des Carlsen Verlags. (März)
  • Band 1 der Twilight-Reihe von Stephenie Meyer, "Bis(s) zum Morgengrauen", erscheint.
  • Erstmals wird der Deutsche Cartoonpreis vergeben, den Carlsen gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse ausrichtet.
  • www.carlsen-harrypotter.de, das Internetportal  rund um den Zauberschüler und die Hogwarts-Welt,  geht online.
  • Stephenie Meyer wird für "Bella und Edward, Band 1: Biss zum Morgengrauen" mit dem Buxtehuder Bullen geehrt.
  • Valérie Dayre wird für "Lilis Leben eben" mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Kinderbuch ausgezeichnet.
  • Keiji Nakazawa erhält für "Barfuß durch Hiroshima" den Max und Moritz-Preis in der Kategorie "Bester Manga".
  • Ralf König erhält den Spezialpreis der Jury des Max und Moritz-Preises für seine künstlerische Stellungnahme im Streit um die Mohammed-Karikaturen.  

2007             

2008

  • Carlsen und The Chicken House (der Verlag von Barry Cunningham, der in seiner Zeit bei Bloomsbury Entdecker und Lektor von J.K. Rowling war) gründen das Imprint Chicken House Deutschland.
  • Band 3 der Twilight-Reihe von Stephenie Meyer, "Bis(s) zum Abendrot", erscheint.
  • www.conni.de, das Internetportal rund um die Buchfigur Conni für Kinder ab 8 Jahren, geht online.
  • Meg Rosoff erhält den Deutschen Jugendliteraturpreis für ihr Buch "Was wäre wenn" in der Kategorie Jugendbuch.
  • Als bester Szenarist wird Oliver Ka mit dem Max und Moritz-Preis für "Warum ich Pater Pierre getötet habe" ausgezeichnet
  • Jiro Taniguchis "Vertraute Fremde" wird als bester Manga mit dem Max und Moritz-Preis bedacht.

2009

  • Klaus Humann wird Verleger des Jahres (BuchMarkt).
  • Band 4 der Twilight-Reihe von Stephenie Meyer, "Bis(s) zum Ende der Nacht", erscheint.
  • Jutta Bauer wird für Ihr Buch "Opas Engel“ mit dem Sonderpreis "Illustration" des Deutschen Literaturpreises ausgezeichnet.
  • Für "Rico, Oskar und die Tieferschatten" erhält Andreas Steinhöfel in der Kategorie Kinderbuch den Deutschen Jugendliteraturpreis.
  • Der Deutsche Jugendliteraturpreis in der Kategorie Bilderbuch geht an Shaun Tan für seine "Geschichten aus der Vorstadt des Universums".
  • Andreas Steinhöfel wird mit dem Erich Kästner Preis für Literatur ausgezeichnet.

2010

  • Im Rahmen der Aktion "Schulen für Afrika" baut Carlsen eine Schule in Angola. Projektpate ist Pixi.
  • Susan Beth Pfeffer wird mit dem ersten Teil ihrer Reihe "Die letzten Überlebenden": "Die Welt, wie wir sie kannten" mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet.
  • Pierre Christin erhält den Max und Moritz-Preis als Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk.
  • Den Max und Moritz-Preis als bester deutschsprachiger Comic-Künstler erhält Nicolas Mahler.
  • Will Eisners "Ein Vertrag mit Gott" wird mit dem Spezialpreis der Jury des Max und Moritz-Preises ausgezeichnet.
  • Für "Alpha" erhält Jens Harder den Max und Moritz-Preis in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Comic". 

2011

  • Carlsen ist auch digital erfolgreich: Die erst Ende Dezember gestarteten Pixi -Apps stehen  an der Spitze der Liste der meistverkauften Bücher-Apps.
  • Carlsen übernimmt die Marke Xenos.
  • www.bittersweet.de, die Community rund um romantische Liebesgeschichten und Fantasy-Romane, geht online.

2012

  • Der Ritter Rost zieht unters Carlsen-Dach: Carlsen übernimmt den Terzio Verlag.
  • Renate Herre wird Carlsen-Verlegerin. Sie folgt Klaus Humann, der einen neuen Bonnier-Verlag (Aladin) gründet.
  • Conni wird Quoten-Queen: Die erste Staffel der TV-Serie startet im KiKA mit einer Einschaltquote von 86%.
  • "Ein plötzlicher Todesfall" von J.K. Rowling erscheint.
  • www.mangaka.de, die Community für Manga-Zeichner und -Fans, wird von Carlsen übernommen.
  • www.buchschwestern.de, die Community für lesefreudige Mädchen ab 9 Jahren, geht online.
  • Für ihr Buch "Delirium" erhält Lauren Oliver den Buxtehuder Bulle.
  • Anne-Laure Bondoux wird für "Zeit der Wunder" mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet.
  • Émile Bravos "Die sieben Zwergbären, Band 1: Das tapfere Prinzlein und die sieben Zwergbären" wird mit dem Max und Moritz-Preis (Bester Comic für Kinder) ausgezeichnet.
  • Für Lorenzo Mattotti gewinnt mit seinem Bilderbuch "Hänsel und Gretel" den Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk des Max und Moritz-Preises.
  • Isabel Kreitz wird mit dem Max und Moritz-Preis als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin geehrt.
  • Flix erhält für "Schöne Töchter" den Max-und-Moritz-Preis für den besten Comic-Strip.

2013

  • Carlsen feiert den 60. Geburtstag mit einem Geschenk an den Buchhandel und verlost 60 Veranstaltungen mit Autoren und Zeichnern aus dem gesamten Verlagsprogramm.
  • Carlsen und Kosmos besiegeln eine strategische Partnerschaft. Künftig erscheinen Kosmos Kinderbücher unter dem Label "Kosmos bei Carlsen" im Carlsen Taschenbuchprogramm.
  • Erstmals erscheint eine Carlsen Vorschau (Humor/Geschenkbuch) auch als App.
  • Carlsen startet die digitalen Imprints "Impress" und "Instant Books".
  • Der erste Impress-Roman, "Das geheime Vermächtnis des Pan" von Sandra Regnier, erscheint als Printausgabe im Carlsen-Taschenbuchprogramm.
  •  "Der unvergessene Mantel" von Frank Cottrell Boyce wird mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Kinderbuch ausgezeichnet.
  • Andreas Steinhöfel gewinnt für sein Gesamtwerk den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises.
  • Für seine Graphic Novel "Der Boxer - Die Überlebensgeschichte des Hertzko Haft" wird Reinhard Kleist mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Sachbuch ausgezeichnet.

2014

  • Carlsen feiert 60 Jahre Pixi-Bücher.
  • Carlsen feiert 20 Jahre Ritter Rost.
  • Das erste Programm des Carlsen-Imprints Königskinder erscheint.
  • LeYo! die erste Multimedia Bibliothek für Kinder erscheint bei Carlsen.
  • Buch-Helden, die Community rund um Abenteuer-, Krimi- und Fantasy-Bücher für Kinder, geht in neuem Look online.
  • Den Max und Moritz-Preis für den besten internationalen Comic erhalten Naoki Urasawa und Takashi Nagasaki für den ersten Band Ihrer Manga-Riehe "Billy Bat".
  • "Rico, Oskar und die Tieferschatten“ startet in den deutschen Kinos.
  • "Maze Runner: Die Auserwählten im Labyrinth“ startet in den Kinos.

2015

  • Carlsen übernimmt den Lappan Verlag. Alle Humorbücher und Cartoons werden unter der Marke Lappan weitergeführt.
  • Andreas Steinhöfel wird mit dem Alice Salomon Poetik Preis ausgezeichnet.
  • Frank Cottrell Boyce gewinnt den James Krüss-Preis.
  • www.conni.de, das Internetportal rund um die Buchfigur Conni für Kinder ab 8 Jahren, geht in neuem Look online.
  •  "Anders“ von Andreas Steinhöfel erhält vom Deutschen Ärztinnenbund e.V. die Silberne Feder.
  • Stefan Gemmel stellt mit "Im Zeichen der Zauberkugel“ einen neuen Leseweltrekord auf. Er hielt 82 Lesungen vor 15.000 Kindern in zwei Wochen.
  • Zum 10-jährigen Jubiläum von "Biss zum Morgengrauen“ erscheint ein Doppelband, der den Originaltext mit einer Neuerzählung kombiniert.
  • Susan Krellers Roman "Schneeriese“ wird mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.
  • "Harry Potter und der Stein der Weisen“ erscheint erstmals in der Schmuckausgabe mit Bildern vom preisgekrönten Illustrator Jim Kay.
  • Carlsen veröffentlicht eine Pixie-Sonderedition in Farsi, Kurdisch, Serbisch und Arabisch. Die Bücher werden an 50 Erstaufnahmestellen in ganz Deutschland an Flüchtlinge verteilt. Außerdem stehen sie im Internet zum Download zur Verfügung.

2016

  • Reinhard Kleist erhält für "Der Traum von Olympia" den LUCHS des Jahres von Radio Bremen und DIE ZEIT.
  • Reinhard Kleist gewinnt mit "Der Traum von Olympia“ den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis.
  • "Alpha… Directions“ von Jens Harder ist für den Will Eisner Award nominiert.
  • Zum 90. Geburtstag des großen deutschen Geschichtenerzählers James Krüss erscheinen neue Bücher und Hörbücher bei Boje/Lübbe audio, Der Audio Verlag, Hörbuch Hamburg, Carlsen und Oetinger.
  •  Der Zeichner Reinhard Kleist veranstaltet zusammen mit Carlsen eine Live-Auktion von Comic-Originalen beim Erlanger Comicsalon. Der Erlös von 20.000 Euro geht an „Educate a child“, einer gemeinnützigen Partnerorganisation des UNHCR.
  • Carlsen feiert 25 Jahre Manga. 1991 erschien mit "Akira“ von Katsuhiro Otomo der erste Manga im Verlagsprogramm.
  • Zum 25. Jubiläum von "Dirk und ich“ erscheint eine Jubiläumsausgabe mit zwei neuen Geschichten und Illustrationen von Peter Schössow.
  • Carlsen, Nelson und The Walt Disney Company starten eine breit angelegte Lizenzkooperation.
  • www.bittersweet.de, die Community rund um romantische Liebesgeschichten und Fantasy-Romane, geht in neuem Look online.
  • Victoria Aveyard erhält den Buxtehuder Bullen.
  • Die Königskinder-Autorin Que Du Luu erhält für "Im Jahr des Affen“ von der Deutschen Akademie den Nachwuchspreis für deutsche Kinder- und Jugendliteratur.
  • Reinhard Kleist gewinnt den „Gustav-Heinemann-Friedenspreis“ für "Der Traum von Olympia“.
  • Das Skript "Harry Potter und das verwunschene Kind“ erscheint und Carlsen feiert eine große Lesenacht mit Bloggern und Journalisten.
  • Anna Woltz erhält in den Niederlanden den "Goldenen Griffel“ für ihr Buch "Gips oder wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte“.Dark Diamonds Logo
  • Carlsen gewinnt für die Harry Potter Lesenacht die Marketing Auszeichnung Virenschleuderpreis in der Kategorie Strategie/Plattform
  • Carlsen startet neues Digitales Imprint "Dark Diamonds“ für Fantasy-Bücher.
  • Carlsen bringt seine erste Text-Adventure-App "Mission X“ für Jugendliche an den Start.
  • Das Buch "Mitte der Welt“ von Andreas Steinhöfel kommt als Film in die Kinos.
  • "Phantastische Tierwesen“ startet weltweit in den Kinos. Das Drehbuch wird am 28. Januar 2017 bei Carlsen erscheinen.