Nach oben
Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen
Gratis-Versand ab 5,01 €
Vorbestellung möglich
Master Card
VISA
EC-Karte
Sofortüberweisung
PayPal

News und Aktionen

Du freust Dich auf Martina Riemers "Road to Salvation?" Dann kommt hier ein Mini Spin-off!

Am 7. September geht es endlich mit der Herzenswege-Reihe weiter! Nach "Road to Hallelujah" und "Road to Forgiveness" erscheint nun "Road to Salvation". Und damit wir Dir die Wartezeit etwas verkürzen, gibt es hier ein Mini-Spin-Off! 

Martina Riemer hat es für die LoveLetterConvention 2016 geschrieben und schon war die Idee zu "Road to Salvation" geboren". Deshalb kommt die Loopingszene natürlich auch im neuen Band vor ;)

Nun aber viel Spaß beim Lesen!

 

Martina Riemer: Loopingküsse

Looping um Looping, endlose Schreie, auf und ab.

Keine Ahnung, wie lange die Fahrt andauerte, aber irgendwann hielt dieses Scheißding an und ich fühlte mich komplett erschlagen. Als hätte es nie ein Problem mit der Achterbahn gegeben, öffneten sich die Bügel und wir wurden angewiesen, auszusteigen. Mit zittrigen Knien kletterte ich aus dem Wagen und stolperte einige Schritte vorwärts. Erst dann bemerkte ich, dass ich mich noch an die Hand meines attraktiven Mitfahrers mit Dreitagebart und hellbraunem, zerzausten Haar klammerte. Aber ich konnte beim besten Willen nicht loslassen. Meine Beine, meine Glieder, mein gesamter Körper fühlte sich an wie Wackelpudding.

»Wow, wir … leben noch«, stellte ich fest und sah zu ihm auf - in strahlende türkisfarbene Augen, die mich aufmerksam musterten.

»Ja! Wow!«, lachte er, schlang die Arme um mich und drückte die Lippen auf meine. Mir blieb erneut die Luft weg, aber nun aus einem anderen Grund. Wie mechanisch öffnete ich den Mund, was aus einem harmlosen Kuss etwas ganz anderes, viel wilderes machte. Ich ließ seine Zunge über meine Lippen streichen und in meinen Mund gleiten. Er schmeckte nach Kirschbonbon.

In diesem Moment war es mir egal, dass ich einen Fremden küsste. Stattdessen genoss ich das leidenschaftliche Gefühl, das in mir vibrierte, gemeinsam mit dem Rausch des Adrenalins, das noch von der Achterbahnfahrt herrührte und durch meine Adern schoss. Sein durchtrainierter Körper war an meinen gepresst, fühlte sich stark an und die vollen Lippen waren mindestens so weich und köstlich, wie sie aussahen. Ein männlich herber Geruch stieg in meine Nase, überschwemmte meine Sinne, genauso wie seine Berührungen, seine Nähe, sein Kuss. Er drückte die Finger in meinen Rücken, um mich noch fester an sich zu ziehen. Gleichzeitig knabberte er an meiner Unterlippe, küsste mich, als wäre ich die süßeste Frucht, die er je gekostet hatte. Dicht an meinen feuchten Lippen gab er ein ersticktes Stöhnen von sich und katapultierte mich zurück in die Realität. Die Geräusche von außen drangen plötzlich wieder an meine Ohren. Sie bestanden aus lautem Gelächter, amüsierten Pfiffen und begeistertem Applaus. O nein! Abrupt beendete ich den Kuss und fuhr ruckartig zurück, brennende Wangen inklusive.

»Das ist jetzt nicht wirklich passiert?«, fragte ich wenig hoffnungsvoll.

»O doch, sowas von«, meinte er hörbar grinsend.

»Ist dir das denn nicht peinlich?«

»Verflucht, nein! Für so einen Küss würde ich glatt noch mal mit dieser Höllenmaschine fahren.«

Tags: Impress
Road to Salvation (Herzenswege 3)
E-Book
3,99 €inkl. MwSt.
Erscheint am 07.09.2017
Road to Forgiveness (Herzenswege 2)
E-Book
Road to Hallelujah (Herzenswege 1)
E-Book