Nach oben
Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen
Gratis-Versand ab 5,01 €
Vorbestellung möglich
Master Card
VISA
EC-Karte
Sofortüberweisung
PayPal
Guillaume Long
© privat

Guillaume Long

Guillaume Long wurde am 3. September 1977 in Genf geboren. Er studierte visuelle Kommunikation und arbeitet seit seinem Abschluss 2002 als Illustrator und Comiczeichner. 2003 gewann er den renommierten Töpffer-Preis der Stadt Genf.

Weiterlesen
Teilen

Über Guillaume Long

Guillaume Long wurde am 3. September 1977 in Genf geboren. Er studierte visuelle Kommunikation und arbeitet seit seinem Abschluss 2002 als Illustrator und Comiczeichner. 2003 gewann er den renommierten Töpffer-Preis der Stadt Genf. Er ist begeisterter Hobbykoch und in Frankreich durch seinen Blog "À boire et à manger" (Über Trinken und Essen) bekannt geworden, den er auf der Seite der Tageszeitung Le Monde betreibt.

 

 

Weitere Produkte von Guillaume Long

    • Lieferbar
      24.90 €inkl. MwSt.
    • Lieferbar
      24.90 €inkl. MwSt.
      Lieferbar
      24.90 €inkl. MwSt.

Interview

Frage:

Wie ist die Idee zu "À boire et à manger", dem kulinarischen Comic-Blog auf der Website der französischen Zeitung Le Monde, entstanden?

Guillaume Long
Guillaume Long:

Ich liebe essen und trinken! Ich wollte etwas zum Thema Gastronomie machen, aber ich wusste nicht recht, wie ich es angehen sollte. Ich hatte das Projekt schon länger im Kopf. Eigentlich wollte ich schon ein Buch daraus machen, bevor es ein Blog wurde. 2009 erfuhr ich dann, dass bei Le Monde eine neue Rubrik mit dem Thema Gastronomie entstehen sollte. Ich habe es gewagt und ein paar Comics eingeschickt. Seither poste ich ein- bis zweimal pro Woche, und der Blog hat etwa 10.000 Besucher pro Tag.

Frage:

Dann wurde aus "À boire et à manger" ein Comic-Album mit dem Titel "Kann denn Kochen Sünde sein?"…

Guillaume Long
Guillaume Long:

Es ist eine Mischung aus Küchenthemen, Rezepten und autobiografischen Elementen. Ein Sammelsurium. Aber ich erfinde keine Rezepte, denn das steht mir nicht zu. Meine Comics sind kleine, abgeschlossenen Bildergeschichten über drei oder vier Seiten. Früher verkaufte ich von meinen Alben etwa 5.000 Exemplare. Mit diesem haben wir schon die 10.000 überschritten. Man spürt ganz deutlich, dass im Moment eine große Begeisterung für das Thema Küche herrscht.

Frage:

Ermöglicht das Medium Comics einen entspannteren Zugang zur Küche?

Guillaume Long
Guillaume Long:

Ich weiß nicht, ob das dem Comic zu verdanken ist. Bei meiner Arbeit ist mir ist die Nähe zu den Lesern wichtig. Man muss kein Starkoch sein, um über das Kochen sprechen zu können. Genau das versuche ich mit meinem Blog zu zeigen: Jeder kann etwas Gutes kochen. Kochbücher haben immer wunderschöne Fotos, aber man kann ihnen niemals gerecht werden. Ich hingegen versuche Anleitungen zu geben, ohne die Leute zu überfordern. Jeder kann ganz leicht etwas kochen.

Frage:

Beim Kochen geht es um Ästhetik, aber vor allem um den Geschmack und Geruch. Wie kann man das in Bildern ausdrücken?

Guillaume Long
Guillaume Long:

Man kann die Geräusche der Töpfe oder des Bratens darstellen, und es gibt jede Menge visuelle Hilfsmittel wie zum Beispiel den Dampf. Es reicht, etwas Appetitliches zu zeichnen, um die Vorstellung hervorzurufen, es zu essen. Bewegung ist ebenfalls wichtig. Wenn man jemanden etwas umrühren oder schneiden sieht, erinnert das an den Geschmack und den Geruch.

Frage:

Sie setzen oft Humor als pädagogische Waffe ein…

Guillaume Long
Guillaume Long:

Das kann ich mir gar nicht anders vorstellen, das war von Anfang an mein Ton. Es ist immer leichter, Dinge auf eine lustige Art rüberzubringen.

Frage:

In Kann denn Kochen Sünde sein? erzählen Sie von Ihren kulinarischen Ausflügen nach Venedig und Budapest…

Guillaume Long
Guillaume Long:

Ich bin ein recht häuslicher Typ. Aber wenn ich reise, entdecke ich gern ortstypische Spezialitäten. Ich möchte mich bald mit der asiatischen Küche beschäftigen, Thailand oder Vietnam wäre super.

Frage:

Was sind Ihre nächsten Projekte?

Guillaume Long
Guillaume Long:

Ich setze den Blog fort. Und es werden weitere Bände von "Kann denn Kochen Sünde sein?" folgen.

Pressedownloads

Im Presseportal finden Sie Bilddaten und Pressemappen, die aktuellen Vorschauen und weitere Informationen rund um die Carlsen Neuerscheinungen! Und sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, gibt es außerdem die richtigen Ansprechpartner in der Presseabteilung.

Pressebereich

Autoren und Zeichner

    • Bild

      Iouri Jigounov

    • Thomas Campi

      Thomas Campi

    • Bild

      Toldac

    • Jennifer Benkau

      Jennifer Benkau

    • Bild

      Shungiku Nakamura