0/0
12,99
inkl.
MwSt.

Mein Name ist nicht Freitag

Samuel ist bei Gott. Seltsam nur, dass es im Himmel stockdunkel ist, die Vögel trotzdem singen und dass er gefesselt ist. Als er vor Gottes Angesicht tritt, sieht der eher aus wie Der Teufel. Und Der Teufel nennt ihn Freitag und verkauft ihn als Sklaven an einen weißen Jungen, der gerade mal so alt ist wie Samuel. Für 600 Dollar. Er kommt auf eine Plantage in Mississippi, wo es keinen interessiert, wer er ist, dass er lesen kann, dass er zu seinem kleinen Bruder muss. Aber der Bürgerkrieg rückt immer näher – und damit auch die Hoffnung auf Freiheit.


Erscheinungstermin
Seitenzahl
464
Größe
0 mm x 0 mm
ISBN
978-3-646-92962-1
Lesealter
ab 14 Jahren
Preis
12,99 €
(D)
|
12,99 €
(A)
|
16,00 CHF
(CH)

12,99
inkl.
MwSt.
lieferbar

"... wieder einmal werde ich dieses Buch jedem empfehlen, der nach guter, wenn auch unbequemer Lektüre fragt."

influenza-bookosa.de
25.05.2017

"Jon Walters Roman ist packend, er ist erschreckend, aber auch erhellend."

jugendbuchtipps.de
13.06.2017

"Packend erzählt."

taz.die tageszeitung
15.07.2017

"Ein mutiges und hervorragend gelungenes Buch."

Süddeutsche Zeitung
29.09.2017

"Extrem spannend und sehr aktuell."

eselsohr
27.03.2017

"[...] ein bewegendes Buch voller Emotionen [...]"

booknaerrisch.blogspot.de
18.04.2017

"Jon Walter [...] romantisiert nicht und zeigt ... zeitlos auf, was Entrechtung in aller Konsequenz bedeutet."

astrolibrium.wordpress.com
10.04.2017

Schule und Kita

Lesestunden und Unterricht gestalten – Im Pädagogik-Portal finden Sie passende Schullektüre samt kostenloser Unterrichtsmodelle, sowie Bilderbuchkinos für Pädagog*innen zum Download.

Weiteres Pressematerial

Ansprechpartner*innen, weitere Downloads und Informationen finden Sie hier.
Extrablatt 1/2018