Nach oben
Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen
Gratis-Versand ab 5,01 €
Vorbestellung möglich
Master Card
VISA
EC-Karte
Sofortüberweisung
PayPal

News und Aktionen

Wie entsteht eigentlich ein Buchcover?

Das Hamburger Designbüro formlabor gestaltet die wunderschön romantischen E-Book-Cover zu unseren Impress-Romanen. Und das ist gar nicht so leicht, denn dabei treffen die Vorstellungen von Autor, Lektor und Coverdesigner aufeinander, und die können manchmal ganz schön voneinander abweichen. Doch das formlabor schafft es immer wieder aus den vielen Ideen, die an sie herangetragen werden, sein eigenes Kunstwerk zu kreieren: ein Cover, das jeden Leser dazu einlädt »Das E-Book will ich!!!« zu rufen.

Das Cover ist schließlich das Erste, was Du von einem Roman wahrnimmst – ob im Buchhandel oder online.

1. Finde ein Motiv

Ganz wichtig: Zunächst muss erst mal klar sein, was für ein Motiv auf dem Cover abgebildet werden soll. In »Royal« geht es um die siebzehnjährige Tatyana, die vor den Augen des gesamten Königreichs um die Gunst vier junger Männer buhlen soll, ohne zu wissen, wer von ihnen denn nun der Prinz ist. Also hat sich das formlabor auf die Suche nach der perfekten Tatyana gemacht – mit königlicher Robe versteht sich! 

2. Finde einen Hintergrund

Jetzt werden verschiedene Hintergründe ausprobiert, die natürlich nicht nur zu dem gewählten Motiv passen sollen, sondern wenn möglich auch ein bisschen vom Inhalt wiedergeben. In »Royal« steht Tatyana ständig im Rampenlicht und ist alles andere als begeistert von der Aufmerksamkeit, die ihr zuteilwird. Versuchen wir es also mit diesem Hintergrund …

 

Nein? Das ist es noch nicht ganz? Dann vielleicht dieserHintergrund aus Bild 3? Perfekt, das ist »Royal« und das ist Impress: verträumt und romantisch. Sogar die gläserne Kuppel, unter der das Königreich Viterra erbaut wurde, kann man nun auf dem Cover finden.

3. Finde die Farbgebung

Damit die verschiedenen Elemente des Covers miteinander harmonieren, muss natürlich auch das Farbkonzept stimmen, und hier wird es knifflig. Schließlich gibt es unendlich viele Nuancen von Farben, die mal kontrastreich aufeinander treffen können und mal ineinander übergehen. Auch Lichtreflexe können die Gesamtwirkung des Covers stark beeinflussen. 

4. Finde die Schrift

Generell am wenigsten wahrgenommen wird auf einem Cover die Schrift des Autorennamens und Titels. Dabei gibt es gefühlt fast so viele Schriftarten wie Farbnuancen. Und die Schrift soll ja nicht nur hübsch aussehen, sondern trotzdem leserlich sein, zum Rest des Covers und dem Inhalt passen. Hier siehst Du, wie mit verschiedenen Schriftarten gespielt wurde. Romantisch ist der Schriftzug von »Ein Leben aus Glas« schon mal – aber noch nicht zart genug, eher frech und lebendig. Weiter geht's mit der Suche …

5. Das finale Cover

Wie das fertige Cover aussieht – mit allen Feinheiten und Besonderheiten, wie der royalen Krone im Schriftzug, der gläsernen Kuppel, die Tatyana umschließt, dem perfekt romantisch-zarten Schriftzug und den letzten Platzierungen aller einzelnen Cover-Elemente (Titel, Autor, Logo usw.) –, siehst Du hier:

Und wenn Dir das nicht reicht: Das formlabor hat mitgefilmt und den Schnelldurchlauf angeworfen!

Das gesamte Video zur Cover-Entstehung von Valentina Fasts »Royal. Ein Leben aus Glas« findest Du auf dem bittersweet-Youtube-Channel.

Tags: Impress
Royal 1: Ein Leben aus Glas
Bestseller