Nate Powell

Autor*in
Nate Powell

Nate Powell

Autor*in

Nate Powell (geb. 1978, Little Rock, Arkansas) ist der erste Comiczeichner, der mit dem National Book Award ausgezeichnet wurde. Er begann im Alter von 14 Jahren mit Self-Publishing und machte im Jahr 2000 seinen Abschluss an der School of Visual Arts.
Zu seinen Arbeiten gehören die autobiografischen Essays "Save It For Later", die Eisner-nominierte Ozark-Horror-Geschichte "Come Again", die March-Trilogie der Bürgerrechtsikone John Lewis, der Comic-Essay "About Face", "Two Dead", "You Don't Say", "Any Empire", "Swallow Me Whole", "The Silence Of Our Friends" und Rick Riordans "The Lost Hero". Bisher ist neben "Save it For Later" "The Silence Of Our Friends" ("Das Schweigen unserer Freunde") auf Deutsch erschienen.
Powells Werk wurde unter anderem mit einem Robert F. Kennedy Book Award, drei Eisner Awards und zwei Ignatz Awards ausgezeichnet.
Von 1999 bis 2009 arbeitete Powell neben seiner Tätigkeit als Comiczeichner hauptberuflich in der Betreuung von Erwachsenen mit Entwicklungsstörungen. Er leitete 16 Jahre lang das Underground-Plattenlabel Harlan Records und spielte in zwei Punkbands. Er lebt in Bloomington, Indiana.

Weiteres Pressematerial

Ansprechpartner*innen, weitere Downloads und Informationen finden Sie hier.