Ikkyu

Ikkyu

Ikkyu Sojun war ein japanischer Zen-Meister und Dichter des 15. Jahrhunderts und gilt heute als eine der bedeutendsten und exzentrischsten Figuren der Geschichte des Zen-Buddhismus. Er war zudem nicht nur einer der Schöpfer der japanischen Teezeremonie, sondern wurde auch als einer der größten Kalligraphen des mittelalterlichen Japans bekannt.
Ikkyu war zugleich einer der wenigen Zen-Priester, die propagierten, dass ihre Erleuchtung durch den Umgang mit Frauen vertieft worden sei.

Hisashi Sakaguchi zeichnet in der historischen Manga-Reihe IKKYU die packende Lebensgeschichte dieses außergewöhnlichen Mannes nach - in detaillierten, atemberaubend schönen klassischen Bildern.

Für dieses Meisterwerk der Mangaliteratur wurde Sakaguchi nach seinem Tod (1995) mit dem Preis der Vereinigung japanischer Comiczeichner ausgezeichnet.

Die deutsche Ausgabe von IKKYU liegt komplett in 4 Bänden vor - jeweils über 300 Seiten stark, in gehobener Taschenbuch-Ausstattung mit Klappbroschur, Glossar und historischen Zeittafeln.

Da die Lizenzrechte in Japan gewechselt haben, ist diese Serie inzwischen nicht mehr lieferbar.

PRESSESTIMMEN zu IKKYU:

"Superlative sollte man sparsam verwenden, hier aber ist einer angebracht: das vierbändige Manga-Epos «Ikkyu» gehört zu den größten Comic-Meisterwerken überhaupt."
(Hans Keller, Kulturmagazin www.the-title.com)

Bewertungen & Kommentare

Bewertungen & Kommentare

0

Es wurden noch keine Kommentare eingestellt.

Pressestimmen & Auszeichnungen

Auszeichnungen

  • Nominiert für den Max und Moritz-Preis 2010

Social Media

Presse-Downloads